Herzlich Willkommen | Montag, 16.05.2022  |

POL-HA: Versuchter Raub auf Hohenlimburger Tankstelle – Mitarbeiter erkennt Schreckschusswaffe und schlägt Täter in die Flucht

Hagen-Hohenlimburg (ots) –

In der Nacht von Donnerstag (05.05.2022) auf Freitag betraten zwei bislang unbekannte Täter eine Tankstelle in Hohenlimburg und forderten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe des Geldes aus der Kasse. Die beiden Unbekannten kamen, gegen 02.25 Uhr, in den Verkaufsraum der Tankstelle in der Elseyer Straße. Einer von ihnen ging in Richtung des Kassenbereiches und sagte dem 55-jährigen Mitarbeiter, dass er Zigaretten kaufen wolle. Dann holte der Unbekannte eine Schusswaffe hervor und forderte die Herausgabe der Einnahmen. Gleichzeitig entschuldigte der Täter sich bei dem Verkäufer. Der 55-Jährige erkannte schnell, dass es sich bei der Schusswaffe um eine Schreckschusspistole handelte. Deshalb forderte er den Unbekannten dazu auf, diese wegzustecken und den Verkaufsraum zu verlassen. Die beiden Täter verließen anschließend das Tankstellengelände und gingen in Richtung der Esserstraße weg. Den hinzugerufenen Polizeibeamten sagte der Mitarbeiter, dass der Täter, der ihn mit der Waffe bedrohte, etwa 175 cm groß und schlank war. Er hatte dunkelblonde Haare und trug schwarze Kleidung mit weißen Schuhen. Außerdem hatte er eine schwarze Mütze auf dem Kopf und trug darüber zudem eine Kapuze. Die Pistole hatte er in einer Bauchtasche. Der zweite Täter war ebenfalls etwa 175 cm groß und schlank. Er trug schwarze Kleidung mit einer hellen Aufschrift an dem linken Bein. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des versuchten Raubes ein und übergaben den Tatort sowie die weiteren Ermittlungen an die Kriminalpolizei. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Anschlagspläne in Essen: Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen
Nach dem mutmaßlich vereitelten Anschlag auf eine Essener Schule hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen gegen den verdächtigen Gymnasiasten übernommen - und den Fall damit zur Sache der Bundesjustiz gemacht.
Renault verkauft Russland-Geschäft für einen Rubel
Der Autobauer Renault zieht sich vorerst aus dem Russland-Geschäft zurück - und gibt seine Tochtergesellschaft an die Stadt Moskau ab. Nach viel Kritik trägt der Konzern die Sanktionen nun eindeutiger mit. Von Stefanie Markert.
Schäden durch Klimawandel: Waldbesitzer fordern Finanzhilfen
Waldbesitzer in Deutschland beklagen Milliardenschäden durch Borkenkäfer und Dürre infolge des Klimawandels. Um den Wald widerstandsfähiger zu machen fordern sie finanzielle Unterstützung von Bund und Ländern.
Wegen Exportverbot in Indien: Weizenpreis steigt auf neuen Rekord
Der Ukraine-Krieg hat dazu geführt, dass Weizen auf dem Weltmarkt knapp wird. Der zweitgrößte Produzent Indien fällt wegen eines Exportverbots ebenfalls aus. Nun ist der Preis auf einen Rekord geklettert - eine Tonne kostete zeitweise 435 Euro.
EU-Außenministertreffen: Tauziehen um Öl-Embargo
Der Streit in der EU über das geplante Öl-Embargo gegen Russland hält an. Vier Länder bremsen - sie sind vom russischen Öl besonders abhängig. Über eine Lösung verhandeln nun die EU-Außenminister. Von Stephan Ueberbach.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Klare Nacht
Klare Nacht
16°C
Wind: 7 km/h SSW
Sonnenaufgang: 5:35 am
Sonnenuntergang: 9:17 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken