Herzlich Willkommen | Sonntag, 27.09.2020  |

POL-HA: Vier Leichtverletzte bei Vorfahrtsunfall

Hagen (ots) – Vier Fahrzeuginsassen kamen am Montagabend nach einem Zusammenstoß mit einem einbiegenden Pkw mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Gegen 20.45 Uhr befuhr eine 33 Jahre alte Frau die Altenhagener Straße in Fahrtrichtung Boele. An der untergeordneten Einmündung Weißensteinstraße konnte sie einem Ford, gesteuert von einem 52-jährigen Autofahrer, nicht mehr ausweichen und die beiden Fahrzeuge kollidierten. Alle vier Insassen des Opels, die Fahrerin, ihr 45-jähriger Ehemann auf dem Beifahrersitz und die beiden vier und zehn Jahre alten Kinder auf den Rücksitzen mussten zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen liegt bei 10000 Euro, sie waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Ulrich Hanki Telefon: 02331/986 15 11 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Nach mehr als 2500 Fällen am Samstag hat das RKI hat am Sonntag erwartungsgemäß eine niedrigere Zahl an Neuinfektionen gemeldet. Der Städte- und Gemeindebund fordert eine Verschärfung der Maskenpflicht. Alle Entwicklungen im Liveblog.

US-Präsident Trump hat die konservative Juristin Barrett als Nachfolge der Richterin Ginsburg am Supreme Court nominiert. Die Demokraten befürchten einen Rechtsruck in dem Gericht, auch wenn Barrett sich unabhängig gibt. Von S. Hesse.

"Einheit vollzogen, Einheit hergestellt, Einheit erreicht" - das gelte 30 Jahre nach der Wende für viele Bereiche, sagt der Ostbeauftragte Wanderwitz. Doch noch immer gibt es Unterschiede - etwa bei Löhnen. Von Kristin Schwietzer.

In der Corona-Krise hat China seine Zensur verschärft: Wer der Staatslinie widerspricht, muss zum Polizeiverhör. Zugleich attackiert die Staatsführung im Netz ausländische Kritiker. Von Daniel Satra.

Sechs Jahre nach dem Verschwinden von 43 Studenten in Mexiko haben die Behörden Haftbefehle gegen zahlreiche Polizisten und Soldaten ausgestellt. Sie sollen an der mutmaßlichen Tötung der Vermissten beteiligt gewesen sein.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
14°C
Wind: 4 km/h OSO
Sonnenaufgang: 7:24 am
Sonnenuntergang: 7:15 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung