POL-HA: Zeuge will Ladendieb festhalten und verletzt sich leicht

Hagen-Haspe (ots) –

In der Berliner Straße versuchte ein Zeuge einen Diebstahl an einer Tankstelle zu verhindern und verletzte sich leicht, nachdem er sich dem Täter in den Weg stellte und ihn festhalten wollte. Sonntag (10.07.2022) gegen 16.10 Uhr hielt sich ein unbekannter Mann, der aus Richtung Haspe gekommen war, lange in dem Verkaufsraum der Filiale auf. Er verließ den Raum jedoch wieder ohne etwas zu kaufen. Ein 45-Jähriger hatte beim Tanken gesehen, wie der Unbekannte fünf bis sechs Flaschen Motoröl aus einer Auslage nahm und erkundigte sich bei der Verkäuferin, ob die Ware auch bezahlt worden sei. Als die 29-Jährige dies verneinte, folgte der Hagener dem Ladendieb. Er konnte ihn zunächst auf dem Gehweg der Berliner Straße einholen und festhalten. Der Mann riss sich jedoch ruckartig los, brachte den 45-Jährigen so zu Fall und rannte in Richtung Innenstadt davon. Der Hagener zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Er und die Verkäuferin beschrieben den unbekannten Mann wie folgt: ca. 50 Jahre alt, auffallend klein (ca. 160 cm), sehr schlank, kurze schwarz-graue Haare. Er trug eine Jeanshose (am Gesäß eingerissen), eine blau/graue Daunenjacke und einen dunklen Rucksack. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Ladendiebstahls und bittet Zeugen, die Angaben zur Identität des Mannes machen können, sich unter der Telefonnummer 02331 – 986 2066 zu melden. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch interessieren …