Herzlich Willkommen | Freitag, 23.10.2020  |

POL-HA: Zeugin beobachtet Verkehrsunfallflucht

Hagen (ots) – Eine Zeugin beobachtete am Donnerstag (17.09.2020) gegen 13:30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht in der Straße Jungfernbruch. Nach Angaben der Zeugin versuchte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einzuparken und beschädigte dabei den geparkten Peugeot eines 70-Jährigen. Anschließend entfernte sich der unbekannte Mann jedoch von der Örtlichkeit ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten. Das Verkehrskommissariat übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Den Fahrer beschrieb die Zeugin wie folgt: männlich, ca. 18-20 Jahre, kurze braune Haare. Bei dem Fahrzeug habe es sich um ein rotes Cabriolet gehandelt.

Zeugen, die Beobachtungen im angegebenen Tatzeitraum gemacht haben oder Hinweise auf einen möglichen Verursacher geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 02331 986-2066 bei der Polizei Hagen zu melden. (kh)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw/ Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/30835/4710412 OTS: Polizei Hagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Die Verwicklung in den Korruptionsskandal um einen malaysischen Staatsfonds kostet Goldman Sachs weitere drei Milliarden Dollar. Die US-Großbank akzeptierte einen Vergleich - und hofft, das Thema hinter sich lassen zu können.
Mehr als fünf Jahre nach dem Hackerangriff auf den Bundestag hat die EU Sanktionen gegen zwei Russen und eine Militäreinheit verhängt. Bereits im Mai hatte Kanzlerin Merkel von einem "ungeheuerlichen" Vorgang gesprochen.
Weil die Corona-Zahlen sinken, wurden die Kanaren von der deutschen Risikoliste gestrichen. Die Tourismusbranche auf der Inselgruppe atmet auf - und bereitet sich eifrig auf neue Gäste vor. Von Oliver Neuroth.
Erstmals in seiner Geschichte wird der Bayerische Rundfunk künftig von einer Frau geführt. Der Rundfunkrat wählte die Journalistin Katja Wildermuth zur Nachfolgerin von Ulrich Wilhelm. Ihre Amtszeit beginnt Anfang Februar.
Eine Disziplinarkammer soll Polens Gerichte auf Linie bringen. Unabhängige Richter erkennen diese Kammer aber nicht an, müssen aber um ihren Job fürchten - das setzt Richter wie Igor Tuleya einer großen Belastung aus. Von Olaf Bock.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
14°C
Wind: 7 km/h SSW
Sonnenaufgang: 8:07 am
Sonnenuntergang: 6:18 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung