Herzlich Willkommen | Freitag, 05.03.2021  |

POL-HSK: Erst schlagen dann fahren

Olsberg (ots) – Ein 48-jähriger Olsberger handelte sich innerhalb weniger Minuten gleich mehrere Strafverfahren ein. Zunächst wurde der Polizei am Mittwoch um 14.50 Uhr eine Schlägerei auf der Elpetalstraße gemeldet. Hier war es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 48-jährigen Olsberger und einem 39-jährigen Mann gekommen. Nach ersten Erkenntnissen schlug der 48-jährige hierbei mit einer Taschenlampe auf seinen Kontrahenten ein. Dieser erlitt hierbei leichte Verletzungen. Noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchtete der 48-Jährige mit einem Auto. Im Rahmen der Fahndung fanden die Beamten das verlassene Fluchtfahrzeug am Buchenweg. In einer nahen Wohnung trafen die Polizisten auf den flüchtigen Mann. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,4 Promille. Zudem besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss weiterer Drogen mit dem Auto gefahren war. Der Olsberger wurde mit zur Polizeiwache genommen. Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Nach erfolgten polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Nach Erdbeben vor Neuseeland: Tsunami-Warnung für Pazifikregion
Neuseeland ist von mehreren starken Erdstößen erschüttert worden. Das heftigste Erdbeben hatte die Stärke 8,1 und ereignete sich 800 Kilometer vor der Küste. In weiten Teilen der Pazifikregion wird nun vor einem Tsunami gewarnt.
Nach Pöbeleien von Besuchern: Neue Ordnungsmaßnahmen im Bundestag
Sie beleidigten Politiker und versuchten, in Büros einzudringen: Im November sorgten Gäste von AfD-Abgeordneten mit ihrem Verhalten im Reichstagsgebäude für Empörung. Jetzt hat der Bundestag neue Ordnungsmaßnahmen beschlossen.
Bitte der Polizei: Nationalgarde soll am US-Kapitol bleiben
Erst am Mittwoch waren Pläne für einen erneuten Angriff auf das US-Kapitol bekannt geworden. Die für das Parlament zuständige Polizei hat das Pentagon nun darum gebeten, die Nationalgarde länger in Washington zu stationieren.
Marktbericht: Fed-Chef zieht Wall Street nach unten
Ausverkauf an der Wall Street: Die Aktienkurse sind nach der Rede von Fed-Chef Jerome Powell weiter abgesackt. Der oberste Notenbanker konnte die Inflationssorgen nicht dämpfen. Im Gegenteil.
Verdachtsfall AfD - Unter Beobachtung
Warum hat das Bundesamt für Verfassungsschutz die AfD zum Verdachtsfall auf Rechtsextremismus hochgestuft? WDR, NDR und SZ liegt ein Schriftsatz des Amtes vor, der diese Frage beantwortet.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
2°C
Wind: 11 km/h NNO
Sonnenaufgang: 7:05 am
Sonnenuntergang: 6:17 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

Windrichtung