Herzlich Willkommen | Mittwoch, 01.12.2021  |

POL-HSK: Mittelfinger zur Begrüßung

Brilon (ots) – Am Dienstag um 20.20 Uhr wurde die Polizei zu einem Streit auf der Bahnhofstraße gerufen. Mehrere Personen waren in Streit geraten. Zu Straftaten war es nach bisherigen Erkenntnissen nicht gekommen. Beim Eintreffen des ersten Streifenwagens wurde die Polizei von einem 31-jährigen Briloner mit beiden Mittelfingern begrüßt. Der Mann verhielt sich gegenüber der Gruppe sowie den Beamten aggressiv. Bei der Aufforderung sich auszuweisen ballte er seine Fäuste und gab an, dass die Polizei sein Feind wäre. Die Beamten versuchten beruhigende auf den alkoholisierten Brilioner einzuwirken. Die deeskalierende Kommunikation zeigte jedoch keine Wirkung. Da der Mann sich weiterhin weigerte, sich auszuweisen, sollte er durchsucht werden. Hiergegen wehrte er sich. Der Mann wurde zu Boden gebracht und gefesselt. Anschließend wurde er ins Polizeigewahrsam gefahren. Dieses konnte er nach erfolgter Ausnüchterung wieder verlassen. Gegen den Briloner wurde ein Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Corona-Infektionslage: Die Inzidenz sinkt, aber was heißt das wirklich?
Zwei Tage in Folge ist die Inzidenz zurückgegangen. Doch die Werte können trügen, denn viele Ämter kommen mit der Nachverfolgung und Labore mit der Corona-Testauswertung nicht hinterher. Aus den Kliniken heißt es, von Entwarnung könne "keine Rede" sein.
Kein Hinweis auf Krebs durch Corona-Impfstoffe
Irreführende Behauptung: Durch Corona-Impfstoffe produzierte Spike-Proteine sollen Krebs auslösen. Das geht angeblich aus einer Studie hervor. Die Behauptung wird von den Autoren aber gar nicht aufgestellt. Von Wulf Rohwedder.
Drei Verletzte bei Explosion einer Fliegerbombe in München
Auf einer Baustelle der Deutschen Bahn in München ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg explodiert. Drei Bauarbeiter wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Der gesamte Bahnverkehr um den Hauptbahnhof wurde eingestellt.
IOM: Binnenflucht hat in Pandemie deutlich zugenommen
Während der Corona-Pandemie ist die Zahl der Binnenflüchtlinge weltweit um 40,5 Millionen gestiegen, so die Internationale Organisation für Migration in ihrem Jahresbericht. Gleichzeitig säßen Milliarden Menschen fest.
Türkische Notenbank stützt die Lira
Seit Monaten stürzt die türkische Lira von einem Tief zum nächsten - geschwächt durch Plädoyers von Präsident Erdogan für Zinssenkungen. Nun hat die Notenbank versucht, die Währung zu stabilisieren.
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Überwiegend klar
Überwiegend klar
5°C
Wind: 18 km/h W
Sonnenaufgang: 8:12 am
Sonnenuntergang: 4:24 pm
Mehr...
 
Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung