Herzlich Willkommen | Montag, 26.10.2020  |

POL-HSK: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Olsberg (ots) – Am frühen Sonntag Nachmittag kam es in Olsberg-Bruchhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer schwer verletzt wurde. Eine sechsköpfige Gruppe von Motorradfahrern aus dem Raum Borken befuhr die K 47 von Elleringhausen in Richtung Assinghausen. Auf Höhe der Einfahrt zum Schloss Bruchhausen musste die Motorradgruppe verkehrsbedingt anhalten. Der 47-jährige Unfallverursacher befand sich als dritter Fahrer in der Gruppe. Er erkannte den Anhaltevorgang zu spät und fuhr auf das bereits vor ihm stehende Motorrad eines 53-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Motorrad noch auf das Heck des Spitzenfahrers der Gruppe geschoben. Der 53-Jährige stürzte und verletzte sich dabei so schwer, dass er zur ärztlichen Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden musste. Der Sachschaden an den drei beteiligten Motorrädern ist mit ca. 700,- EUR vergleichsweise niedrig. (Mo.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Leitstelle Telefon: 0291-9020-3110 Fax: 0291-9020-3119 E-Mail: leitstelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibeh?rde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Der Streiktag in Belarus war nach Einschätzung von ARD-Korrespondent Angerer ein Erfolg für die Opposition, da sich viele beteiligt hätten. In der Gesellschaft habe sich etwas geändert, das nicht rückgängig gemacht werden könne.
Mit seinem Aufruf, französische Güter wegen der Haltung des Landes zu Mohammed-Karikaturen zu boykottieren, sorgt der türkische Präsident Erdogan für Unruhe. Will er so von der eigenen wirtschaftlichen Schwäche ablenken? Von Uwe Lueb.
Die Infektionszahlen steigen rasant - und die Rufe nach schärferen Auflagen werden lauter. Bei den Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch will Kanzlerin Merkel laut Medienberichten über einen "Lockdown light" diskutieren.
Die Verschwörungsphantasien der "QAnon"-Bewegung finden auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Nach Recherchen von WDR, NDR und SZ offenbar auch mit der Unterstützung eines Berliner Programmierers.
Kleine Gespenster und Hexen, die vor der Haustür "Süßes, sonst gibt's Saures!" rufen: Wegen Corona sei das gerade nicht angebracht, mahnen Kinderärzte und Familienministerin Giffey. Man könne Halloween auch anders feiern.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
10°C
Wind: 22 km/h S
Sonnenaufgang: 7:12 am
Sonnenuntergang: 5:12 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung