Herzlich Willkommen | Samstag, 24.10.2020  |

POL-HSK: Streitigkeiten am Ruhrtalradweg

Bestwig (ots) – Am Nachmittag des 01. Mai kam es auf dem Ruhrtalradweg, in Höhe der Straße „Unterm Schieferberg“ zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Ehepaar und zwei jungen Erwachsenen. Das Ehepaar (52 und 46 Jahre) konnte beim Spazieren gehen einen 19-jährigen Mann beobachten. Dieser warf mit Steinen auf Schwäne in der Ruhr. Daraufhin sprach das Ehepaar den jungen Mann mit der Bitte an, das Werfen zu unterlassen. Der Mann zeigte sich wenig einsichtig, so dass sich das Gespräch zu einem lauten, verbalen Streit entwickelte. Als das Ehepaar die Polizei anrufen wollte, entriss der Mann dem Ehemann das Handy aus der Hand. Jetzt entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung in dessen Verlauf ein weiterer, 19-jähriger Freund des Steinewerfers hinzukam, um diesen zu unterstützen. Erst als alle vier Personen auf dem Boden lagen, ließ man voneinander ab und wartete jetzt gemeinsam auf das Eintreffen der Polizei. Alle vier Kontrahenten trugen bei dem Streit leichte Verletzungen und Beschädigungen davon. Es wurden gegenseitige Strafanzeigen erstattet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Schreibe einen Kommentar

tageschau © Nachrichtenstream

Der Klimawandel lässt Extremwetter-Phänomene weltweit zunehmen. In Europa trifft es Italien besonders hart: Starkregen führt immer öfter zu Überflutungen - das Land muss sich wappnen. Von Rüdiger Kronthaler.
Gesellschaftsspiele liegen in der Pandemie voll im Trend: Wer zu Hause bleiben soll, braucht einen Zeitvertrieb. Entsprechend hat die digitale Spiele-Messe "SPIEL.digital 2020" großen Zulauf. Von Julia von Cube.
Die Länder in Südostasien bekommen schon jetzt massiv die wirtschaftlichen Corona-Folgen zu spüren. Denn in den westlichen Industrienationen wird gespart - auf Kosten der Menschen in Fernost. Von Holger Senzel.
Jeden Tag ein neuer Höchststand: Der jetzige hängt allerdings auch mit einer Panne bei der Datenübertragung zwischen Gesundheitsämtern, Landesbehörden und Robert Koch-Institut zusammen. Inzwischen soll sie behoben sein.
Vielen Sportvereinen sind in der Corona-Krise die Einnahmen weggebrochen. Der Bund hat ein Hilfspaket von mehr als 200 Millionen Euro geschnürt. Doch nur ein Bruchteil wurde beantragt. Woran liegt das? Von Pirmin Styrnol.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
15°C
Wind: 22 km/h S
Sonnenaufgang: 8:09 am
Sonnenuntergang: 6:16 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung