Herzlich Willkommen | Sonntag, 20.09.2020  |

POL-HSK: Unfallflucht nach Kollision mit Motorrad mit Beiwagen- Geänderte Unfallzeit

Medebach (ots) – Am Montag kam es auf der Landstraße 617 zu einem Verkehrsunfall. Ein unbekannter Fahrzeugführer überholte in Richtung Medelon ein Motorrad mit Beiwagen. Das Auto streifte das Gespann und beschädigte es. Er fuhr jedoch weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern (wir berichteten am 31.05.2016). Bei dem flüchtigen Auto handelt es sich vermutlich um einen roten Mazda mit HSK-Kennzeichen. Der Wagen hatte diverse Teile an der Unfallstelle verloren. Der Unfall ereignete sich allerdings schon um 15:10 Uhr und nicht wie zuerst gemeldet um 16:45 Uhr. Zeugen, die sich gegen 15:10 Uhr im Bereich der Unfallstelle befunden haben oder anderweitige Hinweise auf den gesuchten, roten Mazda geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Winterberg unter 02981-90200 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Bianca Scheer Telefon: 0291-9020-1012 Fax: 0291-9020-1019 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Verkehrsminister Scheuer stellt ein Hilfskonzept für die Flugbranche in Aussicht. England führt hohe Geldstrafen bei Quarantäne-Verstößen ein. Das RKI meldet 1345 Neuinfektionen. Die aktuellen Entwicklungen im Liveblog.

Die angedrohte Verbannung der Video-App TikTok aus den US-App-Stores bleibt vorerst aus. US-Präsident Trump billigte einen Deal mit den Unternehmen Oracle und Walmart und sprach von einer "neuen Firma". Von Katharina Wilhelm.

Seit längerem drängt die US-Regierung auf eine Wiedereinführung der UN-Sanktionen gegen den Iran. US-Außenminister Pompeo hält diese nun wieder für gültig und droht Mitgliedstaaten, die das anders sehen, mit Konsequenzen.

Schweden tut viel für den Schutz und die Förderung der Kinder. Elterngeld, Krankheitstage, Kita-Sätze, Schulförderung - all das soll Kinder und Familien im Land stärken. Aber das Klima in Schweden wird rauer. Von Christian Stichler.

US-Präsident Trump hat angekündigt, die Zahl der US-Soldaten in Afghanistan auf unter 4000 reduzieren zu wollen. Zuvor soll das afghanische Militär gestärkt werden - unter anderem mit Kampfflugzeugen. Von Bernd Musch-Borowska.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
20°C
Wind: 7 km/h NNO
Sonnenaufgang: 7:12 am
Sonnenuntergang: 7:31 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung