Herzlich Willkommen | Dienstag, 22.09.2020  |

POL-HSK: Verkehrsverstöße durch landwirtschaftliche Fahrzeuge

Hochsauerlandkreis (ots) –

Die Polizei im Hochsauerlandkreis kontrolliert regelmäßig auch landwirtschaftliche Fahrzeuge und weist daraufhin, dass es in diesem Bereich immer wieder zu verkehrsrechtlichen Verstößen kommt.

So ist zum Beispiel die Zulassungsfreiheit an diverse Bedingungen geknüpft ist. Ein von der Zulassung befreiter Anhänger muss mit einem „25 km/h-Schild“ und einem Wiederholungskennzeichen ausgestattet sein. Außerdem darf der Anhänger nur für land- und forstwirtschaftliche Zwecke genutzt werden. Die Betriebsgeschwindigkeit darf 25 km/h nicht überschreiten. Aktuell wurde diese Bedingung durch einen 26 jährigen Mescheder im Ernteeinsatz, missachtet. Dieser wurde in Oeventrop mit einer Geschwindigkeit von 57 km/h gemessen. Bei Erlöschen der Zulassungsfreiheit müssen die Anhänger versichert und versteuert sein. Verstöße dagegen sind keine Bagatelldelikte, sondern Verkehrsstraftaten die von der Staatsanwaltschaft verfolgt werden.

Den Beamten fallen auch immer wieder landwirtschaftliche Anhängern auf, welche sich in einem schlechten, technischen Zustand befinden. Durch die Zulassungsfreiheit entfällt die Hauptuntersuchung, was jedoch nicht zur ordnungsgemäßen Wartung und Pflege der Anhänger führen darf. Der Verkehrsdienst kann unter anderem von selbstgebauten Bremsanlage und über 30 Jahre alten Reifen berichten.

Die Polizei wird auch weiterhin gezielte Kontrollen von landwirtschaftlichen Fahrzeugen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Für den Herbst sieht Gesundheitsminister Spahn Deutschland gut gerüstet im Kampf gegen Corona. Tag für Tag lerne man im Umgang mit dem Virus dazu. Im ARD extra warnt er jedoch vor weiteren Lockerungen.

Im Rahmen des Geldwäscheskandals bei der Deutschen Bank sind auch zweifelhafte Gelder nach Deutschland geflossen, wie interne Dokumente zeigen. Die Aufsichtsbehörden blieben erstaunlich passiv. Von Petra Blum.

Manche US-Republikaner müssen sich vorhalten lassen, was sie 2016 zur Neubesetzung von Richterposten gesagt haben. Nicht jeden kümmert das. Zugleich rätseln sie, welche Strategie für die Wahl weniger Risiko hat. Von Claudia Sarre.

Mehr als einen Monat nach seiner Vergiftung ist Alexej Nawalny weiter auf dem Weg der Besserung. Jetzt forderte er von russischen Ermittlern seine Kleidung zurück. Auf dieser könnten Spuren des Nervengiftes Nowitschok zu finden sein.

Mit großem Aufwand hat die Bundesregierung im Fall Nawalny Beweise für einen Giftanschlag gesichert. Dennoch sieht die deutsche Justiz bislang keine Möglichkeit zu ermitteln. Von Florian Flade und Georg Mascolo.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Überwiegend klar
11°C
Wind: 7 km/h S
Sonnenaufgang: 7:16 am
Sonnenuntergang: 7:27 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung