Herzlich Willkommen | Sonntag, 27.09.2020  |

POL-HSK: Warnung vor falschen Maltesern ruft Besorgnis hervor

Brilon (ots) – Die Warnung vor offenkundigen Betrügern, die im Namen des Malteser Hilfsdienstes am Mittwoch in Brilon Spenden und Kontonummern ergaunern wollten, sorgte in Brilon für Besorgnis (wir berichteten am 11.08.2016). Bei der Polizei stand das Telefon nicht still, weil sich immer wieder besorgte Bürgerinnen und Bürger erkundigten, ob sie nun auf einen Betrüger hereingefallen waren. Offensichtlich fand wirklich eine Sammlung von Mitarbeitern des Malteser Hilfsdienstes statt. Diese Mitarbeiter sind aber nett, höflich und zurückhaltend. Sie gehen von Tür zu Tür und sammeln Spenden im ordentlichen Auftrag. Sie tragen ein Kleidungsstück der Malteser, können sich ausweisen und haben eine Mitgliedsnummer. Oder Sie haben einen offiziellen, gut erkennbaren Stand beispielsweise in der Fußgängerzone. Sie halten nicht auf der Straße aggressiv Leute an und fordern Geld oder die Herausgabe der Kontonummer. Jemand, der eine Mitgliedschaft abgeschlossen, eine Lastschrift erteilt oder Geld gespendet hat, hat darüber einen Beleg bekommen. Sollten sie Zweifel haben, ob sie auf einen Betrüger hereingefallen sind, so finden sie auf dem Beleg die Telefonnummer einer Servicehotline. Dort können Sie überprüfen, ob alles seine Richtigkeit hat. Die Servicehotline erreichen Sie unter 0800-5470470.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Bianca Scheer Telefon: 0291-9020-1012 Fax: 0291-9020-1019 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Ein neues Tierschutzgesetz hatte einen Streit in der polnischen Regierungskoalition ausgelöst - und fast zu deren Bruch geführt. Nun konnten sich die Rechtsparteien auf einen neuen Koalitionsvertrag einigen.

Ein "Unabhängiger Kontrollrat" soll künftig die weltweiten Abhöraktionen des BND überwachen. Das geht laut WDR, NDR und "SZ" aus einem Gesetzentwurf vor, mit dem das Kanzleramt auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts reagiert.

Stück für Stück wird Ungarns Presselandschaft von Orban-Anhängern umgebaut. Als das erfolgreichste Nachrichtenportal "Index" einen neuen Eigentümer bekam, kündigte die Redaktion - und ging eigene Wege. Von Nadja Armbrust.

Fast 50 Tage lang hat die inhaftierte iranische Menschenrechtsanwältin Sotoudeh aus Protest gegen die Haftbedingungen keine Nahrung zu sich genommen. Weil sich ihr Zustand kritisch verschlechterte, brach sie nun ihren Hungerstreik ab.

Der BVB war phasenweise haushoch überlegen beim FC Augsburg. Am Ende jubelten aber die bayerischen Schwaben über einen 2:0-Sieg - und über die erste Tabellenführung ihrer Vereinsgeschichte.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
10°C
Wind: 22 km/h SW
Sonnenaufgang: 7:24 am
Sonnenuntergang: 7:15 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung