Herzlich Willkommen | Donnerstag, 01.10.2020  |

POL-HSK: Zeugen gesucht nach Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsgefährdung

Arnsberg (ots) – Am 25.07.2016 fuhr ein 75-jähriger Autofahrer betrunken vom Möhnesee nach Arnsberg. In Neheim verunfallte der Mann gegen 21:45 mit seinem Auto und wurde durch die Polizei gestellt (wir berichteten am 26.07.2016). Bei dem Unfall entstand glücklicherweise nur Sachschaden, doch hatte der Mann auf seiner Fahrt andere Verkehrsteilnehmer teilweise massiv durch seine Fahrweise gefährdet. Ein Zeuge meldete, wie allein drei entgegenkommende Autofahrer ausweichen mussten, um nicht mit dem schwarzen Honda Civic zusammenzustoßen, der teilweise im Gegenverkehr fuhr. Die Polizei sucht nun dringend nach weiteren Zeugen, insbesondere nach diesen drei Autofahrern, die am Donnerstag zwischen Möhnesee-Körbecke und Arnsberg Moosfelde gefährdet worden sind. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Bianca Scheer Telefon: 0291-9020-1012 Fax: 0291-9020-1019 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Wegen der steigenden Zahl an Neuinfektionen droht in Paris die Ausrufung der höchsten Warnstufe und damit die Schließung von Bars und Restaurants. Erstmals beginnt eine europäische Prüfung eines möglichen Impfstoffs. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Die nächste Auszeichnung für Robert Lewandowski: Die UEFA hat den Angreifer des FC Bayern zum Fußballer des Jahres gekürt. Bei der Wahl zum Trainer des Jahres setzte sich Bayern-Coach Hansi Flick durch.

Künstler, Messebauer, Club-Betreiber: Ihre Existenzen sind wegen der Corona-Krise besonders gefährdet. Die FDP will helfen und hat Vorschläge gemacht. Die Koalition reagiert zurückhaltend. Von Daniel Pokraka.

Bei der Champions-League-Auslosung ist der FC Bayern in einer Gruppe mit Atlético Madrid, Salzburg und Lok Moskau gelandet. Auch der BVB steht vor lösbaren Aufgaben. Schwerer wird es für Leipzig und Gladbach.

Im Konflikt um Bergkarabach wächst der internationale Druck auf die verfeindeten Nachbarn Armenien und Aserbaidschan. Einen Aufruf der USA, Russlands und Frankreichs zur Waffenruhe wiesen Aserbaidschan und die Türkei zurück.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
13°C
Wind: 14 km/h S
Sonnenaufgang: 7:30 am
Sonnenuntergang: 7:06 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung