Herzlich Willkommen | Dienstag, 21.09.2021  |

POL-MK: Brennender Pkw // Streit am Bahnhof // Ärger am Spielplatz // Einbruch in Wohnung // Kennzeichendiebstahl verhindert // Alle vier Reifen platt

Iserlohn (ots) – Brennender Pkw

Am 05.06.2021, gegen 03:30 Uhr, geriet am Gerlingser Weg ein Pkw in Brand. Der Ford Kuga war in einer Parkbox vor einem Wohnhaus geparkt und brannte vollständig aus. Die Feuerwehr Iserlohn war vor Ort und löschte den Brand, ein Schaden am Wohnhaus konnte verhindert werden. Hinweise zur Brandursache liegen derzeit nicht vor, die Ermittlungen dauern an.

Streit am Bahnhof in Hennen

Am 05.06.2021, gegen 18:09 Uhr, kam es am Bahnhof in Hennen zu einem Streit zwischen mehreren Beteiligten. Ein 21-jähriger Iserlohner gab gegenüber der Polizei an, von einem ihm flüchtig bekannten 23-jährigen Mann, ebenfalls aus Iserlohn, geschlagen worden zu sein. Hintergrund waren noch andauernde Streitigkeiten um eine vorausgegangene Sachbeschädigung.

Der Tatverdächtige konnte im Rahmen der Ermittlungen an einer Anschrift in Hennen angetroffen und befragt werden. Die genaue Sachverhaltsklärung dauert noch an.

Ärger am Spielplatz

Am 06.06.2021, gegen 18:11 Uhr, informierte ein 44-jähriger Iserlohner die Polizei über eine aufgebrachte Hundehalterin, die damit gedroht habe, ihren mittelgroßen Mischling auf die dort spielenden Kinder zu hetzen. Die etwa 50-60 Jahre alte Frau habe sich über die laut spielenden Kinder geärgert und war verbal sehr aggressiv. Zum Zeitpunkt des Vorfalls waren 10-15 Kinder auf dem dortigen Spielplatz. Die Frau entfernte sich noch vor Eintreffen der Polizei. Die Ermittlungen dauern noch an.

Einbruch in Wohnung

Im Tatzeitraum vom 04.06.2021, 19:00 Uhr, bis 06.06.2021, 17:30 Uhr, drangen ein oder mehrere Täter in eine leerstehende Wohnung in der Waisenhausstraße ein. Sie hebelten eine Zugangstür auf und gelangten in den Wohnraum. Hier entwendeten sie diverses Werkzeug und Elektrogeräte im Wert von mehreren hundert Euro. Anschließend verließen sie die Örtlichkeit unbemerkt.

Kennzeichendiebstahl verhindert

Am 04.06.2021, gegen 18:50 Uhr, wurde ein unbekannter Täter dabei beobachtet, wie er versuchte das Kennzeichen eines geparkten Pkw Opel abzumontieren. Der Halter selbst wurde auf den Vorfall aufmerksam und sprach den Tatverdächtigen unmittelbar an. Der Mann flüchtete mit einem roten Pkw in unbekannte Richtung.

Alle vier Reifen platt

Am 06.06.2021, zwischen 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr, beschädigten ein oder mehrere Täter einen geparkten grauen Peugeot an der Straße Zur Sonnenhöhe. Sie zerstachen alle vier Reifen des Fahrzeugs und entfernten sich anschließend unbemerkt.

Hinweise in allen Fällen an die Polizei Iserlohn unter 02371-9199-0. (Becks)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Marktbericht: Schwarzer Tag an den Börsen
Die drohende Pleite des chinesischen Immobilienriesen Evergrande hat weltweit die Börsen ins Taumeln gebracht. Die Wall Street erlebte den größten Kurssturz seit Monaten. Und auch der neue DAX 40 verpatzte sein Debüt.
Wiederaufbauhilfe für Flutopfer: Viele scheitern schon beim Antrag
12,3 Milliarden Euro stehen für jene in Menschen in NRW bereit, die Opfer des Hochwassers wurden. Doch viele Antragssteller verzweifeln. Sie können Belege nicht einreichen, um ihre Schäden zu dokumentieren. Von Jörg Sauerwein.
EuGH verurteilt Polen im Streit um Tagebau Turow zu Geldstrafe
Der Europäische Gerichtshof hat Polen wegen des Abbaus von Braunkohle im Tagebau Turow zu einer Geldstrafe von täglich 500.000 Euro verurteilt. Bereits im Mai hatte der EuGH Polen aufgefordert, den Abbau an der Grenze zu Sachsen zu stoppen.
Halle-Attentäter: Polizistin wegen Briefen an Stephan B. suspendiert
In Sachsen-Anhalt ist eine Polizistin beurlaubt worden, die eine Brieffreundschaft mit dem Rechtsterroristen Stephan B. geführt haben soll. In der Zelle des Halle-Attentäters sollen mehrere Schreiben entdeckt worden sein. Von F. Flade und G. Mascolo.
Studie in Niedersachsen: Spürhunde schlagen bei Corona-Proben an
Ein Pilotprojekt in Niedersachsen könnte künftig Konzerte für Besucher sicherer machen: Spezielle Spürhunde erschnüffelten am Geruch des Schweißes von Testpersonen Coronaviren - sie erkannten dabei alle Proben.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Klare Nacht
9°C
Wind: 4 km/h NO
Sonnenaufgang: 7:14 am
Sonnenuntergang: 7:29 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung