Herzlich Willkommen | Sonntag, 26.09.2021  |

POL-MK: Dreifach abkassiert

Meinerzhagen (ots) – Einer 81-jährigen Kundin wurde am Donnerstagmorgen in einem Discounter Am Bücking die Geldbörse gestohlen. Nur wenige Minuten später standen die Täter am Geldautomaten und hoben zweimal Geld ab. Während des Einkaufs gegen 10.30 Uhr hatte die Seniorin ihre Stofftasche mitsamt Geldbörse in den Einkaufswagen gelegt. An der Kasse wollte sie ihr Portemonnaie aus dem Beutel holen und griff ins Leere. Die Frau machte sich auf den Weg zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.

Zu dieser Zeit hatten die Diebe jedoch bereits das zweite und dritte Mal abkassiert: Gegen 10.44 Uhr ließen sie sich an Geldautomaten der Volksbank an der Hauptstraße zweimal Geld auszahlen. Die Bank hat die Videoaufnahmen gesichert.

Die Polizei warnt immer wieder: Seit Monaten lauern Taschendiebe in heimischen Discountern auf ihre meist älteren Opfer. Doch auch jüngere neigen dazu, ihre Taschen in den Einkaufswagen zu legen oder an den Haken vorn oder hinten zu hängen. Niemand behält jedoch seinen Wagen auf der Suche nach Ware immer im Auge. Das wissen die Diebe. Doch auch in Seitentaschen von Jacken steckende oder aus Gesäßtaschen herausragende Geldbörsen sind nicht sicher vor geschickten Tätern. Deshalb mahnt die Polizei, Wertgegenstände insbesondere beim Einkauf in Discountern grundsätzlich in Innentaschen zu verstauen.

Keinesfalls darf die PIN für Geld- oder Kreditkarte mit ins Portemonnaie gesteckt werden. Immer heben Täter dann Geld ab, bevor die Opfer den Diebstahl ihrer Geldbörse überhaupt mitbekommen haben. In solchen Fällen bleiben die Bestohlenen in voller Höhe auf dem Schaden sitzen.

Betroffene sollten sofort, wenn sie es bemerkt haben, den Diebstahl ihrer Karten der Bank melden, um die Karten zu sperren. Die Polizei veranlasst im Rahmen einer Anzeigenaufnahme zusätzlich eine KUNO-Sperrung. Diese verhindert den Einsatz einer abhanden gekommenen Karte auch bei dem Versuch, per Lastschrift zu bezahlen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Lawrow bestätigt Mali-Kontakt zu Militärfirma
Vor mehr als zehn Tagen gab es erstmals Berichte über einen möglichen Einsatz russischer Söldner in Mali. Nun hat Außenminister Lawrow den Kontakt zu einer Militärfirma bestätigt. Ob es sich um die Gruppe Wagner handelt, ist unklar.
Bundesliga: Leipzig feiert Schützenfest gegen Hertha
Die Leipziger haben gegen erschreckend schwache Berliner einen deutlichen Sieg eingefahren: Die Partie endete 6:0. Nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen kann die Mannschaft nun etwas aufatmen.
Oberbürgermeister warnen vor Radikalisierung
Nach dem tödlichen Schuss auf einen Kassierer in Idar-Oberstein warnen nun mehrere Oberbürgermeister vor einer zunehmenden Radikalisierung der Gesellschaft. Auch an der Arbeit der Justiz gibt es Kritik.
"Ocean Viking": 122 Flüchtlinge gehen in Sizilien an Land
Die Crew des Seenotrettungsschiffs "Ocean Viking" hatte in den vergangenen Tagen 122 Menschen aus insgesamt vier Booten im Mittelmeer gerettet. Nun durfte das Schiff in Sizilien anlegen, um die Flüchtlinge an Land zu bringen.
Arizona: Nachzählung ergibt keine Hinweise auf Wahlbetrug
Monatelang hat ein Privatunternehmen versucht, Trumps Wahlbetrugsvorwürfe im US-Bundesstaat Arizona zu belegen. Das Ergebnis der Nachzählung ist eindeutig: Wahlsieger Biden hat sogar etwas mehr Stimmen erhalten.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
20°C
Wind: 14 km/h S
Sonnenaufgang: 7:22 am
Sonnenuntergang: 7:18 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung