POL-MK: Erneute Kontrollaktion an den A-45-Umleitungsstrecken

Lüdenscheid (ots) –

Die Polizei hat heute im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes erneut den Durchgangsverkehr entlang der offiziellen und inoffiziellen Umleitungsstrecken der A-45-Sperrung kontrolliert. Unterstützt wurde die Kreispolizeibehörde erneut durch Beamte und Beamtinnen aus Nachbarbehörden und Mitarbeiter des Lüdenscheider Ordnungsamtes. Insgesamt wurden bis in die Mittagsstunden rund 3800 Fahrzeuge an sechs Stellen erfasst: In Lüdenscheid an der Heedfelder Landstraße, Rahmedestraße, Im Olpendahl und Brockhauser Weg, in Altena am Hemecker Weg und in der Rahmedestraße. Dabei ging es um die Kontrolle der Durchfahrtverbote, Geschwindigkeitsverstöße und verkehrsgefährdende Fahrzeuge.

82 Pkw und elf Lkw-Fahrer/-innen (Lkw über 3,5 Tonnen) ohne Berechtigung wurden in den „Durchfahrt-verboten“-Zonen erwischt. Fünfmal bemängelte die Polizei Fahrzeugtechnik an Pkw und viermal an Lkw. Ein Lkw wurde stillgelegt. Zwei Fahrzeugführer wurden bei der Nutzung von Handys oder ähnlicher Technik erwischt. Zwei Fahrer besaßen keine gültige Fahrerlaubnis. 158 Pkw und zwei Lkw waren zu schnell unterwegs.

Weitere Kontrollaktionen sind in Planung. Die Polizei appelliert, im Sinne der betroffenen Anlieger, an die Fahrzeugführer/-innen, sich an die Beschilderungen und Durchfahrtsverbote zu halten. (cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch interessieren …