Herzlich Willkommen | Montag, 16.05.2022  |

POL-MK: Fahr-Fitness-Check für Pedelec-Fahrende (FOTO)

Märkischer Kreis (ots) –

Polizei und Verkehrswacht Iserlohn bieten am Donnerstag, 5. Mai, einen Fahr-Fitness-Check für Pedelec-Fahrende an. Statt sich allein abzustrampeln, setzen immer mehr Märker aufs Pedelec. Damit steigen leider die Unfallzahlen.

Wer im bergigen Märkischen Kreis bisher davor zurückgeschreckt ist, mit dem Fahrrad loszufahren, dem verleiht die Akku-Power neuen Schwung. Die Einschränkungen der Corona-Zeit verstärken deutschlandweit den Trend. Das führte in den vergangenen Jahren zu einem sprunghaften Anstieg der Unfallzahlen mit Pedelecs. Einer der Gründe liegt in der Unerfahrenheit: Es stürzen sich immer mehr Menschen aus der Generation 50+ ins Verkehrsgetümmel – nach möglicherweise jahrzehntelanger Radfahr-Abstinenz. Viele unterschätzen die Zusatzkraft aus dem Akku: Sie erreichen schneller und leichter hohe Geschwindigkeiten. Ist dann ein Bremsmanöver fällig oder es wird eng, verliert mancher die Kontrolle.

Beim Pedelec-Fitness-Check am 5.5. verraten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sowie Mitglieder der Verkehrswacht Tipps und Tricks rund ums stromunterstützte Radfahren. Von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr können „E-Biker“ im Schutzraum des Verkehrsübungsplatzes an der Schlesischen Straße 7 ihre Runden drehen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Auch über die Dauer entscheidet jeder Teilnehmer selbst. Es entstehen keine Kosten.

Das Angebot steht im Kontext eines bundesweiten Aktionstages unter dem Motto „Sicher. Mobil. Leben“. Bereits am Vormittag von 9.30 bis 13.45 Uhr baut die Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde einen Informationsstand auf dem Alten Rathausplatz in der Iserlohner Innenstadt auf. (cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Anschlagspläne in Essen: Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen
Nach dem mutmaßlich vereitelten Anschlag auf eine Essener Schule hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen gegen den verdächtigen Gymnasiasten übernommen - und den Fall damit zur Sache der Bundesjustiz gemacht.
Renault verkauft Russland-Geschäft für einen Rubel
Der Autobauer Renault zieht sich vorerst aus dem Russland-Geschäft zurück - und gibt seine Tochtergesellschaft an die Stadt Moskau ab. Nach viel Kritik trägt der Konzern die Sanktionen nun eindeutiger mit. Von Stefanie Markert.
Schäden durch Klimawandel: Waldbesitzer fordern Finanzhilfen
Waldbesitzer in Deutschland beklagen Milliardenschäden durch Borkenkäfer und Dürre infolge des Klimawandels. Um den Wald widerstandsfähiger zu machen fordern sie finanzielle Unterstützung von Bund und Ländern.
Wegen Exportverbot in Indien: Weizenpreis steigt auf neuen Rekord
Der Ukraine-Krieg hat dazu geführt, dass Weizen auf dem Weltmarkt knapp wird. Der zweitgrößte Produzent Indien fällt wegen eines Exportverbots ebenfalls aus. Nun ist der Preis auf einen Rekord geklettert - eine Tonne kostete zeitweise 435 Euro.
EU-Außenministertreffen: Tauziehen um Öl-Embargo
Der Streit in der EU über das geplante Öl-Embargo gegen Russland hält an. Vier Länder bremsen - sie sind vom russischen Öl besonders abhängig. Über eine Lösung verhandeln nun die EU-Außenminister. Von Stephan Ueberbach.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Überwiegend klar
Überwiegend klar
17°C
Wind: 4 km/h SSW
Sonnenaufgang: 5:36 am
Sonnenuntergang: 9:16 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken