Herzlich Willkommen | Freitag, 18.09.2020  |

POL-MK: Polizei sucht Zeugen

Letmathe (ots) –

Wer kann Hinweise geben?

Am gestrigen Donnerstag, 28.07.2016, gegen 14:10 Uhr, kam es auf dem Hellweg, Höhe Bernhard-Hülsmann-Weg, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw Fahrer und einem Kleinkraftrad.

Ein 28 jähriger Pkw Fahrer befuhr mit seinem roten Mazda den Hellweg in Fahrtrichtung Dröschede. In der dortigen lang gezogenen Rechtskurve kommt er trotz Gegenlenkens aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern, dreht sich und gerät rückwärtsfahrend in den Gegenverkehr.

Hier kollidiert er mit einem 51 jährigen Letmather Kleinkraftradfahrer, der den Hellweg in Fahrtrichtung Dortmunder Straße befährt.

Der Kradfahrer wurde hierbei schwer verletzt, der junge Autofahrer blieb unverletzt.

Der Pkw rutscht nach der Kollision noch in einen dortigen Graben.

Der Kradfahrer wurde dem Krankenhaus zugeführt, die nicht mehr fahrbaren Fahrzeuge abgeschleppt.

Für die Unfallaufnahme war der Hellweg komplett gesperrt. Der Sachschaden wird mit ca. 4.000,– Euro beziffert.

Die Polizei in Iserlohn (Tel.: 02371 9199-0 oder 9199-7103) sucht nun Zeugen des Verkehrsunfalls.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Die Skandale um Gammelfleisch haben Lebensmittelkontrolleuren viel Kritik eingebracht. Das Landwirtschaftsministerium will die Kontrollen neu organisieren. Doch vor dem heutigen Bundesrat gibt es Kritik. Von Martin Polansky.

Frankreich ist längst wieder ein Corona-Hotspot. Doch die Regierung scheut landesweite Einschränkungen - aus Sorge vor einer Wirtschaftskrise. Viele nehmen das Virus nun auf die leichte Schulter. Von Martin Bohne.

Hacker haben Passdaten von Hunderttausenden Menschen ins Netz gestellt. Darunter sind 12.000 Deutsche. Die Daten stammen von der Einwanderungsbehörde Argentiniens. Es droht Identitätsdiebstahl. Von M. Zierer und I. Marusczyk.

In Israel beginnt heute der zweite Corona-Lockdown. Die Menschen dürfen sich nur noch einen Kilometer von ihrem Wohnort entfernen. Viele verlieren die Geduld - und machen ihrem Frust über die Netanyahu-Regierung Luft. Von Benjamin Hammer.

Weltweit haben sich inzwischen mehr als 30 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Israel beginnt heute Nachmittag ein erneuter Lockdown. Alle Entwicklungen im Liveblog.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
10°C
Wind: 7 km/h ONO
Sonnenaufgang: 7:09 am
Sonnenuntergang: 7:36 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung