Herzlich Willkommen | Dienstag, 22.06.2021  |

POL-MK: Polizeibeamte ziehen mängelbehaftetes Gespann aus dem Verkehr

Lüdenscheid (ots) – Mittwochmittag kontrollierten Polizeibeamte am Autobahn-Zubringer Lüdenscheid-Nord ein aus Hagen stammendes Gespann.

Dieses bestand aus einem Mercedes Sprinter mit Plateau zur Fahrzeugbeförderung und einem Anhänger, auf dem ebenfalls ein Pkw aufgeladen war.

Bei dem Beifahrer, der auch Halter des ziehenden Mercedes war, handelte es sich um einen alten Bekannten. Die Polizisten hatten bereits im März einen Fiat Ducato des Mannes aufgrund zahlreicehr Mängel stillgelegt. Auch gestern wiesen beide Fahrzeuge diverse Auffälligkeiten in Form von technischen Mängeln auf.

Bei dem ziehenden Mercedes Sprinter und dem Anhänger waren teilweise schwere Bremsmängel feststellbar. So funktionierte bei dem Anhänger weder die Feststellbremse noch die Betriebsbremse. Ein Sachverständige begutachtete darauf das Gespann. Hier bestätigten sich die zuvor festgestellten Bremsmängel vollumfänglich. Bei dem Anhänger war die gesamte Bremsanlage ohne Funktion.

Bei dem Mercedes war der Partikelfilter zudem ausgeräumt und anschließend laienhaft verschweißt worden. Starke Ölundichtigkeiten waren zudem erkennbar.

Der Anhänger wurde aufgrund der festgestellten Funktionslosigkeit der gesamten Bremsanlage sofort stillgelegt. Ferner führten fehlende Schwingungsdämpfer und stärkere Verformungen an tragenden Teilen zu der Maßnahme.

Da die jeweiligen Halter der Fahrzeuge nicht identisch waren, hatten diese Zuwiderhandlungen insgesamt drei Ordnungswidrigkeitenanzeigen zur Folge.

Sowohl die Halter als auch den Fahrer erwarten jeweils Bußgelder in einer Höhe von ca. 400 Euro und Punkte im Flensburger Zentralregister.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Ungarn: EU-Staaten wollen Vorgehen gegen Gesetz zu Sexualität
Deutschland und andere EU-Staaten haben ein entschlossenes Vorgehen gegen das ungarische Gesetz zum Verbot von LGBTQI-Inhalten gefordert. Die EU-Kommission müsse EU-Recht sicherstellen, heißt es in einer Erklärung.
Trendwende im Nahverkehr: Die Bahn entdeckt die Fläche
Die Deutsche Bahn reaktiviert 20 stillgelegte Strecken und expandiert wieder in die Fläche. Das Ziel: Auch für Menschen auf dem Land soll Nahverkehr attraktiver werden. Von Ulrich Crüwell.
Homosexuellen-Gesetz in Ungarn: "Ein Leben mit der Angst"
Das Münchner Stadion sollte wegen der Lage in Ungarn in Regenbogenfarben leuchten. Unter dem Deckmantel eines Gesetzes gegen Pädophilie gehe es dort gegen Homo- und Transsexuelle, berichtet ARD-Korrespondent Neumeier.
Sahin: BioNTech auf Virusvarianten vorbereitet
BioNTech-Chef Sahin nutzt die Hauptversammlung des Impfstoffherstellers zur Verbreitung froher Botschaften: Die Produktion werde gesteigert, außerdem schütze der Impfstoff auch gegen Virusvarianten.
Tag der Industrie: Schaulaufen der Kanzlerkandidaten
Wie kann die Klimawende gelingen und der Industriestandort Deutschland erhalten werden? Die Kanzlerkandiaten haben beim Tag der Industrie Ausblicke gegeben. Am Ende gab es nicht mehr als freundlichen Applaus. Von Eva Ellermann.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
18°C
Wind: 11 km/h ONO
Sonnenaufgang: 5:12 am
Sonnenuntergang: 9:50 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung