Herzlich Willkommen | Sonntag, 26.09.2021  |

POL-MK: Radarkontrolle: Autofahrerin zeigt Mittelfinger, Beifahrer hält Bierdose aus dem Fenster (FOTO)

Herscheid (ots) – Ein Radarwagen der Polizei kontrollierte gestern die Ebbetalstraße (L696) in Fahrtrichtung Herscheid. Zwischen 16.31 und 19.05 Uhr fuhren 154 Fahrzeuge vorbei. Davon waren 15 zu schnell. Trauriger Spitzenwert: 109 bei zulässigen 50 km/h. Mindestens genauso bedenklich war jedoch das Verhalten einer Autofahrerin aus Lüdenscheid.

Nur Momente vorher hatte eine Anwohnerin mit ihrem Hund am Radarwagen vorbeigeschaut und sich für die Messungen bedankt. Dort werde häufig zu schnell gefahren. Sie bekam während des Gesprächs hautnah mit, was sich Polizisten und Mitarbeiter der Polizei gefallen lassen müssen.

Ein Seat mit einer Frau am Steuer, die den Mitarbeitern den Mittelfinger entgegen streckte, fuhr vorbei. Da sie auch zu schnell unterwegs war (68 km/h), hielt die Kamera des Radarwagens die Szene fest (Foto). Das in solchen Fällen übliche Verwarngeld in Höhe von 20 Euro rückt angesichts des Mittelfingers in den Hintergrund. Beleidigungen dieser Art sind die Polizisten und Mitarbeiter auf dem Radarwagen gewohnt. Doch das anschließende Schauspiel war auch für sie nicht alltäglich.

Fünf weitere Male fuhren die Frau und ihr Beifahrer – mit 20-30 km/h stets provokativ langsam – an der Messstelle vorbei. Dabei winkten sie entweder fröhlich in die Kamera oder grinsten sichtlich amüsiert. Den Vogel schossen sie schließlich ab, als der Beifahrer – eine Bierdose in der Hand haltend – dem Radarwagen zuprostete.

Ein Streifenwagen aus Plettenberg rückte zur Unterstützung an und traf den Seat noch in der Nähe an. Mit im Auto: ein Kind im Grundschulalter. Der anschließende Alkoholtest verlief zumindest negativ. Bei der Befragung verstrickten sich die Frau und ihr Beifahrer zunächst in Widersprüche. Schließlich gaben sie jedoch zu, den Mittelfinger gezeigt zu haben. Die Polizisten zeigten sie wegen Beleidigung an. (dill)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Lawrow bestätigt Mali-Kontakt zu Militärfirma
Vor mehr als zehn Tagen gab es erstmals Berichte über einen möglichen Einsatz russischer Söldner in Mali. Nun hat Außenminister Lawrow den Kontakt zu einer Militärfirma bestätigt. Ob es sich um die Gruppe Wagner handelt, ist unklar.
Bundesliga: Leipzig feiert Schützenfest gegen Hertha
Die Leipziger haben gegen erschreckend schwache Berliner einen deutlichen Sieg eingefahren: Die Partie endete 6:0. Nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen kann die Mannschaft nun etwas aufatmen.
Oberbürgermeister warnen vor Radikalisierung
Nach dem tödlichen Schuss auf einen Kassierer in Idar-Oberstein warnen nun mehrere Oberbürgermeister vor einer zunehmenden Radikalisierung der Gesellschaft. Auch an der Arbeit der Justiz gibt es Kritik.
"Ocean Viking": 122 Flüchtlinge gehen in Sizilien an Land
Die Crew des Seenotrettungsschiffs "Ocean Viking" hatte in den vergangenen Tagen 122 Menschen aus insgesamt vier Booten im Mittelmeer gerettet. Nun durfte das Schiff in Sizilien anlegen, um die Flüchtlinge an Land zu bringen.
Arizona: Nachzählung ergibt keine Hinweise auf Wahlbetrug
Monatelang hat ein Privatunternehmen versucht, Trumps Wahlbetrugsvorwürfe im US-Bundesstaat Arizona zu belegen. Das Ergebnis der Nachzählung ist eindeutig: Wahlsieger Biden hat sogar etwas mehr Stimmen erhalten.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkenlos
20°C
Wind: 14 km/h SSO
Sonnenaufgang: 7:22 am
Sonnenuntergang: 7:18 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung