Herzlich Willkommen | Samstag, 13.08.2022  |

POL-MK: Räuberische Erpressung/ Im Garten mit Softair geschossen

Hemer (ots) –

„Gib mir eine Schachtel Kippen, sonst passiert was!“ brüllte ein 21-Jähriger am Montagabend einen Tankwart an baute sich dabei drohend neben ihm auf. Der Mitarbeiter füllte gerade Ware vor der Theke auf, als sich der offenbar unter Drogen stehende Mann drohend neben ihm aufbaute. Der 20-jährige Mitarbeiter war so geschockt und eingeschüchtert, dass er die geforderten Zigaretten überreichte. Mit der Beute verließ der 21-Jährige die Tankstelle – ohne zu bezahlen. Der Mitarbeiter rief die Polizei. Die entdeckte den Gesuchten in der Nähe. Der 21-Jährige hat eigentlich bereits Hausverbot in der Tankstelle. Die Polizeibeamten schrieben Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung, Hausfriedensbruch und einer räuberischen Erpressung.

Zwei 32- und 46-jährige Männer haben am Montagnachmittag mit einer Softairwaffe im Garten eines Mehrfamilienhauses am Amselweg auf Pappbecher geschossen. Sie wurden dabei beobachtet. Erwerb und Besitz solcher PTB-Waffen wie Schreckschuss, Reizstoff- oder Signalwaffen sind legal. Um sie außerhalb des eigenen Grundstückes zu führen, ist mindestens ein „kleiner Waffenschein“ nötig. Es gelten strenge Regeln. Sie erlauben keineswegs den Einsatz – weder bei Hochzeiten, noch zum Jahreswechsel. Tatsächlich genutzt werden dürfen solche Waffen nur innerhalb umfriedeter Bereiche. Ein offener Gartenbereich eines Mehrfamilienhauses – wie in diesem Fall – gilt nicht als „umfriedet“. Deshalb schrieben die Polizeibeamte Anzeigen wegen Straftaten gegen das Waffengesetz. Sie stellten die Softairwaffe sicher. (cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Wie weiter mit der Bundeswehr in Mali?
Der Einsatz der Bundeswehr in Mali ist erst einmal unterbrochen. Die malische Regierung setzt derzeit auf Russland - mit möglichen Folgen für die rund 1000 deutschen Soldaten in dem westafrikanischen Land. Von Stefan Ehlert.
Neuer ARD-Chef schlägt wegen Schlesinger-Affäre Reformen vor
"Wir sind alle in der ARD inzwischen enttäuscht und auch wütend", sagt der neue ARD-Chef Buhrow zur Affäre Schlesinger. Er will unter anderem überprüfen lassen, ob die Geschäftsstellen der Aufsicht überall in der ARD "adäquat ausgestattet" sind.
Wohl Substanz ins Wasser geleitet - aber welche?
Tausende Fische sind in der Oder verendet. Woran? Das ist noch nicht geklärt. Polnische Behörden gehen von einer "Substanz" im Wasser aus. Naturschützer befürchten, dass die Folgen über Jahre spürbar sein könnten.
Marktbericht: Zinshoffnungen beleben die Märkte
Die Aktienmärkte profitieren derzeit von der Aussicht auf eine Verlangsamung der Inflation in den USA. Sowohl der DAX als auch die US-Börsen legen zum Wochenschluss zu.
Atomkraftwerk Saporischschja: Eine Gefahr für das Stromnetz?
Beschuss, Belagerung und Angst vor Cyberattacken: Am Atomkraftwerk Saporischschja herrscht Dauergefahr. Steigt dadurch das Blackout-Risiko auch in Deutschland? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Tina Handel.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Klare Nacht
Klare Nacht
21°C
Wind: 11 km/h OSO
Sonnenaufgang: 6:11 am
Sonnenuntergang: 8:55 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft