Herzlich Willkommen | Mittwoch, 22.09.2021  |

POL-MK: Randale am Busbahnhof/ Einbruch(-versuch)/ 24-Jährigen verprügelt

Menden (ots) – Ein 32-jähriger Fröndenberger randalierte am Freitagabend im Rettungswagen. Gegen 20 Uhr wurde der Rettungsdienst zu dem Mann gerufen, der stark blutend auf einer Bank am Busbahnhof an der Walramstraße saß. Der alkoholisierte Mann betrat den Rettungswagen nach einigem Zureden. Dort änderte er jedoch seine Meinung, spuckte auf den Boden und in Richtung der Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Er beschimpfte einen von ihnen als „Hurensohn“. Dann stieg er wieder aus und begann mit einem Besen aus dem Kiosk, seine eigene Blutlache auf der Straße zu verschmieren. Die hinzu gerufene Polizei versuchte, ihn zu überreden, das zu lassen. Stattdessen spritzte der Mann das Blut auf die Polizeibeamten und beschimpfte diese vor zahlreichen Passanten als „Fotzen“ und „Hurensöhne“. Darauf ergriffen ihn die Polizeibeamten, legten ihm Handfesseln an und brachten ihn in den Rettungswagen. Der 32-Jährige setzte seine Beleidigungen und Bedrohungen während des Transports ins Krankenhaus und in der Klinik fort. Dort bedrohte er einen Polizeibeamten, dass er ihn nach dem Krankenhaus-Aufenthalt „zusammenschlagen“ werde. „WC-Reiniger“, „Fotzensohn“ und zahlreiche andere Begriffe fielen. Weil er im Krankenhaus weiter viel Blut verlor, rutschte er im Verlauf der Behandlung auf seinem eigenen Blut aus. Wie sich herausstellte, war der Mann an diesem Abend bereits einmal im Krankenhaus und hatte dort auf der Toilette einen Joint geraucht. Bei der Durchsuchung seiner Kleidung wurden weitere Drogen gefunden. Die Verletzung erlitt er nach eigenen Angaben, weil er „aus Wut“ eine Scheibe eingetreten habe. (cris)

Nachdem die Wunden versorgt waren, transportierten ihn die Polizeibeamten ins Gewahrsam der Polizei nach Iserlohn. Außerdem schrieben sie Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. (cris)

In der Nacht zum Sonntag versuchten Unbekannte, die Türscheibe eines Kiosks Ob dem Lahrtal einzuschlagen. Das misslang. Die Täter gelangten nicht in den Verkaufsraum. (cris)

Ein unbekannter Täter zertrümmerte am Sonntag gegen 2 Uhr die Seitenscheibe eines an der auf dem Parkplatz am Hönne-Berufskolleg geparkten blauen Kia Rio. So konnte der Täter ein Mobiltelefon samt Ladekabel sowie den Fahrzeugschein des Wagens stehlen. (cris)

Unbekannte schlagen und treten auf 24-Jährigen ein Eine Vierer-Gruppe (22-26) befand sich Sonntag, gegen 4.20 Uhr, auf dem Heimweg von einer Party. An der Stiftstraße kamen ihnen vier unbekannte Männer entgegen. Diese sollen grundlos auf einen 24-jährigen Mendener eingeschlagen haben. Als dieser zu Boden ging, hätten die Täter auf ihn eingetreten. Als Zeugen die Polizei riefen, fuhren die Unbekannten in einem BMW mit Unnaer Kennzeichen davon. Eine Fahndung nach den Flüchtigen verlief ergebnislos. Eine Rettungswagenbesatzung brachte das Opfer ins Krankenhaus. Zur Schwere der Verletzungen ist nichts bekannt. Die Täter seien männlich gewesen. Drei hätten dunkle Kleidung getragen. Ein Täter habe einen weinroten Calvin Klein Pullover getragen. Der Schriftzug „Calvin Klein“ habe auf der gesamten Breite der Schulter gestanden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen: 02373/9099-0. (dill)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
US-Grenzpolizisten gegen Flüchtlinge: Kritik an Biden-Regierung wächst
Die US-Regierung gerät innenpolitisch unter Druck, nachdem berittene Grenzpolizisten gegen Flüchtlinge eingesetzt wurden. Sowohl Vizepräsidentin Harris als auch Anführer der Demokraten verurteilten die Vorfälle mit scharfen Worten.
Marktbericht: Hält die Ruhe an den Börsen?
Nach dem Ausverkauf zu Wochenbeginn haben sich die Aktienmärkte heute stabilisiert. Einige Anleger nutzten die Gelegenheit zum Einstieg. Doch die Ruhe könnte sich als trügerisch erweisen - wegen Evergrande und der Fed.
Autobahn 9: Festnahme nach mutmaßlicher Geiselnahme in Reisebus
Wegen einer mutmaßlichen Geiselnahme in einem Reisebus hat die bayerische Polizei die Autobahn 9 zwischen Hilpoltstein und Greding komplett gesperrt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen. Ob er bewaffnet war, ist noch unklar.
Verdienstausfall für Ungeimpfte: Das sollten Arbeitnehmer in Quarantäne wissen
Die Geduld vieler Gesundheitsminister ist am Ende: Wer ungeimpft in Quarantäne muss, soll für Verdienstausfälle nicht mehr entschädigt werden. Was gilt bislang - und was soll sich ändern?
Ermittlungen nach Leichen-Inszenierung in Würzburg
Drei Strohpuppen mit blutbeschmierten Leichentüchern, dahinter die Bilder der Kanzlerkandidaten: Nach der Aktion der rechtsextremen Splitterpartei "Der III. Weg" hat die Staatsanwaltschaft nun Ermittlungen eingeleitet.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
9°C
Wind: 7 km/h SSO
Sonnenaufgang: 7:15 am
Sonnenuntergang: 7:27 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung