Herzlich Willkommen | Dienstag, 27.10.2020  |

POL-MK: Randaliererin attackiert Polizeibeamte

Iserlohn (ots) – Früher Montagmorgen an der Westfalenstraße. Gegen kurz vor drei Uhr meldeten Zeugen eine alkoholisierte Randaliererin, die gegen eine Tür getreten hatte. Vorausgegangen war ein Streit mit einem der Bewohner des Mehrfamilienhauses. Da dieser wenig Lust auf eine erneute Konfrontation hatte, verständigte er die Polizei.

Als die Polizeibeamten eintrafen, gab sich die 22-jährige Frau wenig kooperativ. Im Gegenteil: sie verhielt sich auch den Polizisten gegenüber hochaggressiv und beleidigte sie mehrfach weit unter der Gürtellinie. Die Beamten wollten die Frau daher in Gewahrsam nehmen. Dies quittierte sie mit weiteren wüsten Beschimpfungen und versuchte die Polizisten zu treten und zu schlagen. Dies tat sie derart vehement, dass sie an Händen und Füßen gefesselt werden musste. Beim Transport zur Polizeiwache gelang es ihr, eine Beamtin in die Hand zu beißen. Glücklicherweise blieben alle Beamten unverletzt.

Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibeh?rde M?rkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Während das Robert Koch-Institut 11.409 neue Corona-Fälle meldet, warnen Intensivmediziner vor einem "dramatischen Mangel an Pflegekräften". Freie Intensivbetten und Beatmungsgeräte seien nutzlos, wenn das Personal fehle.
Vom Labor direkt in die App: Die Corona-Warn-App soll eigentlich schnell Testergebnisse übermitteln. Doch ausgerechnet Krankenhauslabore sind oft nicht angebunden. Von Kristin Becker.
Die "Proud Boys" sind in aller Munde, seitdem US-Präsident Trump sie aufforderte, sich "bereit zu halten". Was steckt hinter der rechten Bruderschaft, und wie gefährlich sind ihre Mitglieder? Jan Philipp Burgard hat sie getroffen.
Waren, die in der EU verkauft werden, müssen sicher sein: Dafür sorgen Richtlinien. Doch diese stammen von 2001 - aus einer Zeit, in der es viele Produkte von heute noch gar nicht gab. Zeit für eine Reform. Von Matthias Reiche.
In Tschechien gilt ab Mittwoch eine nächtliche Ausgangssperre. Deutsche Ärztevertreter und Kliniken warnen vor einem Mangel an Pflegepersonal in Klinken zur Behandlung von Corona-Patienten. Alle Entwicklungen im Liveblog.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
11°C
Wind: 22 km/h SSW
Sonnenaufgang: 7:14 am
Sonnenuntergang: 5:10 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung