Herzlich Willkommen | Mittwoch, 02.12.2020  |

POL-MK: Raub und Einbrüche angezeigt

Iserlohn/Letmathe (ots) – Räuber vorläufig festgenommen Am Samstag, 07.04.2018, gegen 2:15 Uhr, wurde ein 30 jähriger Iserlohner auf der Rahmenstraße, in Höhe Nr. 2 Opfer eines Raubüberfalls. Der Geschädigte wurde unvermittelt von zwei Personen angegangen, mehrfach geschlagen und getreten. Nachdem der junge Mann zu Boden ging, ließen die Täter von ihm ab, entfernten sich, um im Anschluss daran noch die Geldbörse des am Boden liegenden Opfers zu rauben. Die Täter flüchten in Richtung Bahnhofsgebäude. Der Geschädigte wurde dem Krankenhaus zugeführt.

Täterbeschreibung: ca. 170 cm – 180 cm groß, schlanke Statur, kurze dunkle Haare, beide mit roten Sportjacken und dunklen Hosen bekleidet, ein Täter hatte eine schwarze Kappe, schwarze Brille und einen schwarzen Adidas Rucksack dabei. Die hinzugezogene Polizei konnte einen der beiden Täter, einen 23 jährigen Iserlohner, im Rahmen der Fahndung stellen und vorläufig festnehmen. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Iserlohn (Tel.: 9199-0) in Verbindung zu setzen.

Letmathe In der Zeit vom 004.04. – 07.04. 2018 hebelten unbekannte Täter ein Fenster eines Zimmers im Erdgeschoss eines Hauses an der Berliner Allee auf. Die Täter durchsuchten die Wohnung und Behältnisse uns stahlen Schmuck. Es entstand Sachschaden.

Zwei Einbrüche in Gartenlauben

Auf der Emst In der Zeit vom 03.04 – 07.04.2018 drangen Unbekannte in zwei Gartenlauben der dortigen Kleingartenanlage ein. Hier durchsuchten die Täter die Gartenlauben und stahlen u.a. Gartengeräte. Auch hier entstand Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Letmathe und Iserlohn entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

487 Corona-Todesfälle in Deutschland binnen 24 Stunden
Noch nie sind seit Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland binnen 24 Stunden so viele Todesfälle gemeldet worden. Auch die Zahl der Neuinfektionen bleibt mit 17.270 auf hohem Niveau - sank aber im Vergleich zur Vorwoche.
US-Justiz ermittelt: Begnadigung gegen Schmiergeld?
Erst kürzlich hat Trump seinen Ex-Sicherheitsberater Flynn begnadigt - sein gutes Recht als US-Präsident. Doch laufen Begnadigungen immer sauber ab? Die US-Justiz untersucht den Verdacht auf Bestechung - ohne Namen zu nennen.
Liveblog: ++ Großbritannien lässt Biontech-Impfstoff zu ++
Großbritannien hat den Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer zugelassen. Die USA melden mehr als 2500 Corona-Tote binnen 24 Stunden. Der Städtebund fordert die Wiedereröffnung der Gaststätten im Januar. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Mutmaßlicher Amokfahrer von Trier soll vor den Haftrichter
Warum mussten fünf Menschen in der Trierer Innenstadt sterben? Dieser Frage gehen die Ermittler weiter nach. Der festgenommene Autofahrer muss vor den Haftrichter. Eine ganze Stadt steht unter Schock.
Corona-Leugner in den USA: Die große Lüge
Kein anderes Land der Welt ist in der Bewertung der Corona-Krise so gespalten wie die USA. Viele Amerikaner leugnen die Schwere der Krankheit. Joe Biden wird viel Überzeugungskraft brauchen, um den Kampf zu gewinnen. Von Jule Käppel.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
3°C
Wind: 4 km/h NO
Sonnenaufgang: 8:14 am
Sonnenuntergang: 4:23 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung