Herzlich Willkommen | Donnerstag, 29.10.2020  |

POL-MK: Reichlich Arbeit am Wochenende

Iserlohn (ots) – Iserlohn Mehrere Schlägereien angezeigt Am 22.05.2016, gegen 05:40 Uhr, kam es am Kurt-Schumacher-Ring vor einer dortigen Diskothek zu einer Auseinandersetzung zwischen einer männlichen Person einer 26-jährigen Geschädigten aus Hagen, in deren Verlauf die Geschädigte so schwer verletzt wurde, dass sie ins Krankenhaus musste. Fast zur gleichen Zeit schlug eine unbekannte Frau ebenfalls am Kurt-Schumacher-Ring einem 21-jährigen Iserlohner ins Gesicht. Hierbei wurde der Iserlohner glücklicherweise nur leicht verletzt. Auch hier flieht die Tatverdächtige.

Hövelstraße Hier kam es am 21.05.2016, gegen 22:00 Uhr, zu einer Körperverletzung, bei der ein Messer im Spiel gewesen sein soll. Vor einer dortigen Gaststätte kam einem Pärchen (beide 17 w,m) ein unbekannter Mann entgegen, der die beiden anpöbelte. Zur Rede gestellt, reagierte der Unbekannte mit Schlägen gegen den 17-Jährigen. Dieser setzte sich zur Wehr und spürte plötzlich einen Schmerz am Bein. Der unbekannte, der in Richtung Peterstraße flüchtete, hatte den Geschädigten augenscheinlich mit einem Messer verletzt. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: Männlich ca. 30 Jahre alt ca. 1,65 m groß schwarze Haare blaue Weste schwarzer Trainingsanzug weiße Streifen am Arm

Sachdienliche Hinweise zu den angezeigten Körperverletzungsdelikten nimmt die Polizei in Iserlohn entgegen.

Tageswohnungseinbruch Aloys- Rüberg-Straße Am gestrigen Sonntag, 22.05.2016, gegen 17:15 Uhr, hebelten bislang unbekannte Einbrecher eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus ein. Mit Erkennen der Geschädigten, flüchteten die Unbekannten bislang unerkannt. Es entstand Sachschaden, die Täter flüchteten ohne Beute.

An der Immermannstraße hebelten unbekannte das dortige Vereinsheim auf und entwendeten die vorhandenen Tageseinnahmen. Mit Einbruch lösten der die Unbekannten am 2.05.2016, gegen 03:04 Uhr, auch den Alarm aus. Die Täter flohen unerkannt. Zuvor waren die Täter im Lagerraum des Vereins an der Immermannstraße. Hier schlugen sie mehrere Fenster ein und verschafften sich Zutritt zum Gebäude. Hier stahlen die Täter vier Paar Fußballschuhe.

In der Nacht vom 20.05./21.05.2016 verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Gartencenter am Akeleiweg. Sie überwanden den Zaun, scheiterten jedoch am Gebäude. Sie hinterließen Sachschaden. Bei einem Einbruch in eine Firma an der Berkenstraße in der Nacht vom 21.05./22.05.2016 durchsuchten der/die Täter die Firma nach Aufbruch. Sie zerstörten im Vorfeld die Alarmanlage und öffneten sich eine Tür, um Diebesgut abzutransportieren. Hierbei wurden sie offensichtlich gestört. Sie verließen das Gelände ohne Beute, hinterließen jedoch erheblichen Sachschaden.

Wer Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen machen kann, möge sich ebenfalls mit der Polizei in Iserlohn in Verbindung setzen.

Zudem wurden acht Fahrzeuge (3 x Seeuferstraße, Friesenstraße, Bömbergring, klopstockstraße, Schlesische Straße und Stennerstraße) über das letzte Wochenende aufgebrochen. Die Pkw Aufbrecher nahmen persönliche Gegenstände aus den Fahrzeugen und hinterließen Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Das Ergebnis der US-Wahl wird große Auswirkungen haben - auch für Lateinamerika. Wird Biden die "Mauer" zu Mexiko wieder einreißen? Wie entwickelt sich das Verhältnis zu Kuba und Venezuela bei einem Sieg Trumps? Von Anne Demmer.
Sie geben sich ökologisch und naturnah, folgen aber einer gefährlichen Ideologie. Was steckt hinter der Anastasia-Bewegung, die auf russischen Romanen basiert und antisemitische Vorurteile bedient? Von Oliver Noffke.
In Brandenburg kaufen Anastasia-Siedler Grundstücke. Sie wollen autark und naturverbunden leben, folgen aber auch einer völkischen Ideologie. Kontraste-Recherchen belegen die rechtsextreme Vergangenheit des Anführers. Von S. Duwe und L. Wandt.
Geschlossene Gastronomie, Stopp für Künstler, eingeschränkte Kontakte: Ist der "Lockdown light" tatsächlich mit dem Grundgesetz vereinbar? Von Michael-Matthias Nordhardt.
Zehn Milliarden Euro nimmt die Bundesregierung in die Hand, um jene Unternehmen zu unterstützen, die im November schließen müssen. Die Minister Scholz und Altmaier lassen aber offen, ab wann Firmen die Hilfen beantragen können. Von Torsten Huhn.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Regenschauer
11°C
Wind: 18 km/h S
Sonnenaufgang: 7:17 am
Sonnenuntergang: 5:07 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung