Herzlich Willkommen | Dienstag, 01.12.2020  |

POL-MK: Über 100 Fälle „falscher Polizisten“ / Plettenbergerin verliert ihren Schmuck

Märkischer Kreis (ots) –

Eine Seniorin aus Plettenberg erhielt am späten Dienstagabend mehrere Anrufe vermeintlicher Polizeibeamter. Die Betrüger spielten der Dame vor, ihre Wertsachen seien gefährdet, weil eine rumänische Tätergruppe zu ihr unterwegs sei. Die Anrufer brachten die Dame dazu ihren Schmuck in eine Tasche zu packen und diese vor der Haustür zu deponieren. Am nächsten Morgen war sie verschwunden.

Ebenfalls am gestrigen Tag erschien eine Seniorin in einer Lüdenscheider Bank. Gegenüber einem Mitarbeiter gab sie an, ihre Wertsachen abholen zu wollen. Die Mitarbeiter wurden wegen des untypischen Verhaltens stutzig und informierten die Polizei. Echte Polizisten erschienen in der Bank und konnten mit viel Mühe und Überzeugungsarbeit die Dame davon überzeugen, dass sie betrogen wurde. Auch hier hatten „falsche Polizisten“ zugeschlagen.

Seit Montag sind über 100 dieser Betrugsfälle bei der Polizei bekannt geworden. Sie verteilen sich über das gesamte Kreisgebiet, mit Schwerpunkt im Südkreis. Es ist von einer weitaus höheren Dunkelziffer auszugehen und nicht auszuschließen, dass noch weitere Seniorinnen oder Senioren geschädigt wurden.

Die Polizei wird Sie niemals um Geld oder Wertgegenstände bitten. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte. Auch wenn Sie selbst nicht zum Kreis der Senioren gehören: Sprechen Sie darüber! Informieren und sensibilisieren Sie Ihre Angehörigen und Freunde! Informieren Sie im Verdachtsfall umgehend die Polizei unter Notruf 110!

Weitere Informationen zu dieser und weiterer Betrugsmaschen erhalten Sie auf www.polizei-beratung.de oder beim Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz unter Telefon 02372/9099-5510.

Sachdienliche Hinweise zu den aktuellen Betrugsfällen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Corona erschwert Kampf gegen Aids
Die Corona-Pandemie macht den Kampf gegen Aids nicht leichter. Experten befürchten sogar einen Anstieg der HIV-Infektionen durch Corona. Doch es gibt auch Hoffnung. Von Philipp Wundersee.
Aldi kauft mehr als 500 Filialen in Frankreich
Aldi Nord expandiert in Frankreich: Der Lebensmitteldiscounter übernimmt 547 Filialen und drei Lager des Konkurrenten Casino. Es ist der größte Zukauf in der Firmengeschichte.
Warnungen von Ökonomen: Droht eine neue Bankenkrise?
Ökonomen schlagen Alarm: Ungeachtet der staatlichen Hilfen rollt auf Deutschland eine nie dagewesene Pleitewelle zu - mit entsprechenden Folgen für die Banken. Können sie den drohenden Ausfall vieler Kredite meistern? Von Lothar Gries.
Trumps umstrittener Corona-Berater tritt zurück
Er zweifelte die Wirksamkeit von Masken an und rief dazu auf, sich gegen Corona-Maßnahmen zu "erheben": Trumps umstrittener Berater Atlas hat seinen Rücktritt eingereicht - kurz bevor sein Vertrag ohnehin ausgelaufen wäre.
Innenministerium löst rechtsextreme Gruppe "Sturmbrigade 44" auf
Das Innenministerium hat die rechtsextremistische Gruppierung "Sturmbrigade 44" aufgelöst. Zuvor gab es gegen 13 Gruppenmitglieder Razzien in drei Bundesländern. Von Michael Stempfle.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Regenschauer
6°C
Wind: 11 km/h SSW
Sonnenaufgang: 8:12 am
Sonnenuntergang: 4:24 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung