Herzlich Willkommen | Donnerstag, 06.05.2021  |

POL-MK: Über Radweg gequetscht, Zaun umgerissen und geflohen (FOTO)

Menden (ots) – Ein 82-jähriger Autofahrer „quetschte“ sein Auto am Donnerstagnachmittag über die „Molle“, einen Geh- und Radweg, der zum Bahnhof in Bösperde führt.

Zeugen informierten die Polizei kurz vor 16.30 Uhr über einen angeblich „verwirrten“ älteren Autofahrer auf dem stark von Fußgängern und Radfahrern frequentierten Weg. Am Ende verengt sich der Weg immer mehr. Genau dort riss der Wagen einen 60 Meter langen Stabmattenzaun aus der Verankerung und fuhr einen Ferngas-Pfosten um. Die Fußgänger versuchten, den Wagen anzuhalten. Doch der Fahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort und war verschwunden, bevor die Polizei eintraf.

Die Zeugen konnten der Polizei das Kennzeichen mitteilen. Deshalb bekam der Senior kurze Zeit später Besuch von der Polizei. Er bestätigte, dass er an einem Zaun „entlang geratscht“ sei. Aber er habe den Zaun keinesfalls beschädigt, nur den eigenen Wagen. Bei den diversen Schrammen, Lackspuren und Beulen rund um sein Auto handle es sich allerdings um „Altschäden“. Die Polizei sicherte Spuren und verglich die Schäden an Radweg und Fahrzeug. Zumindest steht fest, dass sein Wagen deutlich breiter ist als der Radweg. Die Polizei stellte den Führerschein des 82-Jährigen sicher und schrieb eine Anzeige wegen einer Unfallflucht.

Unfallflucht ist eine Straftat. Jeder fünfte Verkehrsunfall im MK ist ein Unfall mit Flucht. Die Aufklärungsquote im Märkischen Kreis liegt bei 90,8 Prozent. Das unerlaubte Entfernen vom Unfallort kostet mindestens vorübergehend die Fahrerlaubnis.

Die Polizei kann bei der Straßenverkehrsbehörde anregen, die Fahrtüchtigkeit eines Autolenkers überprüfen zu lassen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Liveblog: ++ Moderna macht erstmals Gewinn ++
Die weltweite Impfkampagne hat dem Vakzin-Hersteller Moderna erstmals in seiner Geschichte zu schwarzen Zahlen verholfen - er machte 1,22 Milliarden Dollar Gewinn. Die STIKO hält an der Impfreihenfolge fest. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Ausländische Investoren: Trend geht zu Großprojekten
Ausländische Unternehmen wollen in Deutschland die Rekordsumme von 10,4 Milliarden Euro investieren. Vor allem in Großprojekte soll viel Geld fließen.
USA und Ukraine warnen vor andauernder Gefahr durch Russland
Moskau habe deutlich weniger Soldaten von der ukrainischen Grenze abgezogen als angekündigt, kritisieren die Ukraine und die USA. Die Gefahr durch die russischen Truppen bleibe daher bestehen.
Strategie der Polizei: Mit "Super Recognizern" gegen Terror
Wie können sich Städte vor Terroristen schützen? Internationale Experten habe nun Empfehlungen erarbeitet. Ihr Rat: weniger Poller, dafür mehr Ermittler mit besonderen Fähigkeiten - sogenannte Super Recognizer. Von M. Götschenberg.
Zwei weitere Fälle: Frauenmorde schockieren Österreich
In Österreich werden immer mehr Morde an Frauen verübt - dringend verdächtig ist in vielen Fällen der Ex-Partner. Nun wurden erneut zwei Frauen erschossen. Die Gewalt hat die Debatte über den Opferschutz angeheizt. Von Maria Fedorova.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
7°C
Wind: 4 km/h W
Sonnenaufgang: 5:52 am
Sonnenuntergang: 9:00 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung