Herzlich Willkommen | Dienstag, 21.09.2021  |

POL-MK: Verfolgungsfahrt endet mit Zusammenstoß.

Iserlohn (ots) – Am gestrigen Abend, gegen 22:45 Uhr, kam es im Rahmen einer Verfolgungsfahrt zu einem Zusammenstoß mit einem flüchtenden Pkw. Die Polizeibeamten wollten einen am Fahrbahnrand stehenden BMW Fahrer auf der Dortmunder Straße kontrollieren. Als die Beamten den allein im Fahrzeug sitzenden Fahrer kontrollieren wollten, ignorierte dieser die Aufforderung den Motor auszumachen und fuhr los. Über die Dortmunder Straße und Alte Poststraße verfolgten die Polizeibeamten den flüchtenden BMW Fahrer in Richtung Kalthof. Auf der Kalthofer Straße, im Scheitelpunkt einer Linkskurve, kam es zu einem Zusammenstoß des BMWs mit einem entgegenkommenden Streifenwagen. Das flüchtige Fahrzeug kam nach einigen Metern zum Stillstand. Der 28-jährige Kamener Fahrer wurde im Fahrzeug fixiert. Bei dem Verkehrsunfall wurden der 29-jährige Polizist und seine 24-jährige Beifahrerin leicht verletzt, der Kamener blieb unverletzt zur Wache nach Iserlohn transportiert. Bei der Überprüfung des jungen Mannes wurde festgestellt, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Zudem stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und im Fahrzeug wurde eine PTB Waffe aufgefunden und sichergestellt. Dem 28 Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr verkehrstüchtig und wurden abgeschleppt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Marktbericht: Schwarzer Tag an den Börsen
Die drohende Pleite des chinesischen Immobilienriesen Evergrande hat weltweit die Börsen ins Taumeln gebracht. Die Wall Street erlebte den größten Kurssturz seit Monaten. Und auch der neue DAX 40 verpatzte sein Debüt.
Wiederaufbauhilfe für Flutopfer: Viele scheitern schon beim Antrag
12,3 Milliarden Euro stehen für jene in Menschen in NRW bereit, die Opfer des Hochwassers wurden. Doch viele Antragssteller verzweifeln. Sie können Belege nicht einreichen, um ihre Schäden zu dokumentieren. Von Jörg Sauerwein.
EuGH verurteilt Polen im Streit um Tagebau Turow zu Geldstrafe
Der Europäische Gerichtshof hat Polen wegen des Abbaus von Braunkohle im Tagebau Turow zu einer Geldstrafe von täglich 500.000 Euro verurteilt. Bereits im Mai hatte der EuGH Polen aufgefordert, den Abbau an der Grenze zu Sachsen zu stoppen.
Halle-Attentäter: Polizistin wegen Briefen an Stephan B. suspendiert
In Sachsen-Anhalt ist eine Polizistin beurlaubt worden, die eine Brieffreundschaft mit dem Rechtsterroristen Stephan B. geführt haben soll. In der Zelle des Halle-Attentäters sollen mehrere Schreiben entdeckt worden sein. Von F. Flade und G. Mascolo.
Studie in Niedersachsen: Spürhunde schlagen bei Corona-Proben an
Ein Pilotprojekt in Niedersachsen könnte künftig Konzerte für Besucher sicherer machen: Spezielle Spürhunde erschnüffelten am Geruch des Schweißes von Testpersonen Coronaviren - sie erkannten dabei alle Proben.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Klare Nacht
8°C
Wind: 4 km/h NO
Sonnenaufgang: 7:14 am
Sonnenuntergang: 7:29 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung