Herzlich Willkommen | Montag, 30.11.2020  |

POL-MK: Verkehrsdienst legt Gespann still

Lüdenscheid (ots) –

…durchgerostet…

Am Montag, 16.04.2018, gegen 10:30 h, wurde ein kurioses Gespann im südlichen Stadtgebiet durch den Verkehrsdienst der Polizei kontrolliert. Ein in Polen zugelassener Klein-LKW mit einem Autotransportanhänger war auf dem Weg von seiner Heimat ins rheinland-pfälzische Roth, um eine gekaufte Sonnenbank zu überführen. Beim Befahren des Lüdenscheider Stadtgebiets fiel das Gespann dem Verkehrsdienst auf, da es äußerlich einen stark beanspruchten Anschein machte. Große Rostlöcher „zierten“ das gesamte Blechkleid. Der festgestellte verkehrsunsichere Zustand wurde durch einen technischen Sachverständigen bestätigt, der selbst überrascht war, dass die Bodengruppe des Klein-LKW noch mit dem Rest der Karosserie verbunden war. Die Durchrostungen waren derart stark, dass das Herausfallen der Bodengruppe kurz bevor stand. Der mitgeführte Autotransportanhänger befand sich in einem ähnlich schlechten und verkehrsunsicheren Zustand. Der tragende Rahmen war mehrfach gerissen und die Bremsanlage ohne Funktion. Das LKW-Gespann wurde noch vor Ort aus dem Verkehr gezogen und die Weiterfahrt untersagt. Der betroffene Fahrer zahlte im Rahmen einer sogenannten Sicherheitsleistung einen Betrag von 450 EUR, der für die Auslagen der technischen Untersuchung und die Strafe verwendet wird. Der in Polen lebende Halter erhält eine Anzeige, die sich ebenfalls im Bereich einer 400 EUR-Strafe belaufen wird.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Veranstaltungsbranche warnt vor massiven Folgen der Krise
Die Konzert- und Veranstaltungswirtschaft leidet mit am stärksten unter der Corona-Krise. Der Bundesverband der Branche fordert im Interview passgenauere Hilfen von der Politik: Die Lage sei dramatisch.
Repressionen in Belarus: "Ich bin kein Richter, sondern Arzt"
In Belarus wurden seit Beginn der Proteste 180 Mediziner festgenommen. Sie fehlen auf den Corona-Stationen des Landes - und empfinden ihre Vereinnahmung durch Machthaber Lukaschenko als Hohn. Von Ina Ruck.
Spahn dringt auf Rückgang der Corona-Zahlen vor Weihnachten
Noch vor Weihnachten will Spahn einen Rückgang der Corona-Zahlen erreichen - auch auf den Intensivstationen. Dort sprechen die Ärzte von einer "absoluten Ausnahmesituation". Die Kanzlerin warnt unterdessen vor einer dritten Welle.
Lobbyarbeit: Oettingers Seitenwechsel erzürnt Abgeordnete
Erst Kommissar, jetzt Lobbyist: Günther Oettinger hat nach seiner Karriere in Brüssel bei gleich 13 Arbeitgebern angeheuert - eine "Abkühlzeit" umging er. Im EU-Parlament regt sich gegen die laschen Auflagen nun Widerstand. Von H. Schmidt.
Bundesregierung unzufrieden mit Länder-Beschlüssen zu Hotelöffnungen
Nach mehreren anderen Bundesländern hat nun auch das von der Pandemie schwer betroffene Sachsen entschieden, private Hotelübernachtungen an Weihnachten zu erlauben. Im Kanzleramt sorgen die Länder-Beschlüsse für Kopfschütteln.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
5°C
Wind: 22 km/h S
Sonnenaufgang: 8:11 am
Sonnenuntergang: 4:24 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung