Herzlich Willkommen | Mittwoch, 01.12.2021  |

POL-MK: Verschraubte Bremsleitung, funkende Batteriepole – Transporter stillgelegt (FOTO)

Lüdenscheid (ots) – Der Fahrer eines Abschleppwagens wollte nur kurz in Lüdenscheid tanken, als ihn die Polizei am Mittwochnachmittag an der Herscheider Landstraße entdeckte. Den Beamten war schnell klar, dass sich das Tanken kaum mehr lohnen würde. Für die Fahrt zum Prüfstand reichte der Treibstoff noch.

Dort erklärte sich, warum weder Handbremse noch die linke Bremse der Hinterachse funktionierten: Der Bremsschlauch war gekappt und mit einer Holzschraube „abgedichtet“. Selbst den leidgewohnten Beamten vom Verkehrsdienst verschlug es die Sprache. Faustgroße Rostlöcher klafften überall an der Karosserie und am tragenden Rahmen. Insgesamt listete der Sachverständige 100 Mängel auf und kommentierte: „Schlimmer geht es leider immer!“

Dem hatten die Polizeibeamten nichts mehr hinzu zu fügen und setzten die rollende Rostlaube sofort still. Der georgische Fahrer bezahlte anstandslos eine sogenannte Sicherheitsleistung von 210 Euro. Dem Halter wird ein Bußgeldbescheid über 300 Euro in seine Heimat geschickt.

Der nächste Schrottwagen ließ nicht lange auf sich warten: Am BAB-Zubringer Nord entdeckten die Polizeibeamten einen in Rumänien zugelassenen Kleintransporter. Ein Blick unter die Motorhaube zeigte, dass die verschraubten Batteriepole beim Starten Funken sprühten. Es gab diverse offenkundige Mängel: laienhafte Verschraubungen, nicht schließende Seitentür, fehlender Türgriff, Bremsleitung scheuert an Kardanwelle, Feststellbremse ohne Wirkung etc. Deshalb musste auch dieser Fahrer seinen Wagen auf den Prüfstand fahren. Der Sachverständige ergänzte die Mängelliste, auf der am Ende 59 Mängel standen. Darunter: Undichte Kraftstoffleitungen (direkt neben der funkenden Batterie), ausgeschlagene Lenkung, angerostete tragende Teile, schwerwiegende Mängel an der Betriebsbremse. Auch dieser Wagen wurde aus dem Verkehr gezogen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Corona-Infektionslage: Die Inzidenz sinkt, aber was heißt das wirklich?
Zwei Tage in Folge ist die Inzidenz zurückgegangen. Doch die Werte können trügen, denn viele Ämter kommen mit der Nachverfolgung und Labore mit der Corona-Testauswertung nicht hinterher. Aus den Kliniken heißt es, von Entwarnung könne "keine Rede" sein.
Kein Hinweis auf Krebs durch Corona-Impfstoffe
Irreführende Behauptung: Durch Corona-Impfstoffe produzierte Spike-Proteine sollen Krebs auslösen. Das geht angeblich aus einer Studie hervor. Die Behauptung wird von den Autoren aber gar nicht aufgestellt. Von Wulf Rohwedder.
Drei Verletzte bei Explosion einer Fliegerbombe in München
Auf einer Baustelle der Deutschen Bahn in München ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg explodiert. Drei Bauarbeiter wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Der gesamte Bahnverkehr um den Hauptbahnhof wurde eingestellt.
IOM: Binnenflucht hat in Pandemie deutlich zugenommen
Während der Corona-Pandemie ist die Zahl der Binnenflüchtlinge weltweit um 40,5 Millionen gestiegen, so die Internationale Organisation für Migration in ihrem Jahresbericht. Gleichzeitig säßen Milliarden Menschen fest.
Türkische Notenbank stützt die Lira
Seit Monaten stürzt die türkische Lira von einem Tief zum nächsten - geschwächt durch Plädoyers von Präsident Erdogan für Zinssenkungen. Nun hat die Notenbank versucht, die Währung zu stabilisieren.
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Bewölkt
Bewölkt
5°C
Wind: 22 km/h W
Sonnenaufgang: 8:12 am
Sonnenuntergang: 4:24 pm
Mehr...
 
Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung