Herzlich Willkommen | Freitag, 27.11.2020  |

POL-MK: Zu viele Verkehrsunfälle mit Motorrädern zu Saisonbeginn

Märkischer Kreis (ots) – Im Jahr 2018 haben sich bereits jetzt 19 Kradunfälle mit Leichtverletzten und neun Schwerverletzten ereignet. Bei der Auswertung wurde festgestellt, dass ca. die Hälfte der verunfallten Kräder nicht aus dem Märkischen Kreis stammt. Weiterhin lässt sich erkennen, dass eine hohe Anzahl der Unfälle mit Verletzten aufgrund von individuellen Fahrfehlern passiert.

Die Topographie des Märkischen Sauerlandes lädt zum Kradfahren ein. Kurvige Berg- und Talstrecken stellen jedoch besondere Ansprüche an die Fahrer.

Die Polizei im Märkischen Kreis appelliert: Passen Sie ihr Fahrverhalten an die Gegebenheiten der Strecke und das eigene Fahrvermögen an! Steigern Sie ihr Fahrvermögen durch die Teilnahme an Fahrsicherheitstrainings!

Am Sonntag, 15.04.2018, ereignete sich auf der L698 (Neuenrader Str.) im Ortsteil Altena-Dahle ein Verkehrsunfall unter Beteiligung einer Kradfahrerin aus dem Ruhrgebiet. Sie verlor im Bereich einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Krad, stürzte, kollidierte mit der Leitplanke und verletzte sich.

Alle interessierten Pressevertreterinnen und -vertreter laden wir hiermit ein

am Dienstag, 24.04.2018, um 10.30 Uhr

einer Rekonstruktion des Unfalls vor Ort beizuwohnen.

Die Neuenrader Straße wird durch Verkehrssicherheitsberater der KPB Märkischer Kreis mehrfach kurzzeitig gesperrt. Ein Verkehrssicherheitsberater wird mit einem Krad die Strecke mehrfach abfahren und dabei demonstrieren, wie sich die Unterschiede zwischen „richtigem und falschem Kurvenfahren“ auswirken.

Die Strecke ist bei Motorradfahrern beliebt. Die dortigen Anwohner beschweren sich massiv über die Lärmbelästigung durch die Kräder. Wir werden auch darauf eingehen, dass Motorradfahren nicht immer mit Lautstärke verbunden sein muss. Weiterhin werden wir verdeutlichen, dass durch das rücksichtlose Verhalten einzelner Motorradfahrer weitere Fahrverbote im Märkischen Sauerland drohen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Bundeshaushalt 2021: Fast 180 Milliarden neue Schulden
In einer 17-stündigen Sitzung hat die Große Koalition den Bundeshaushalt für das kommende Jahr beschlossen. Die neu angekündigten Corona-Überbrückungshilfen trieben die neu aufzunehmenden Schulden noch einmal weiter in die Höhe.
Was uns der Black Friday kostet
Am Black Friday startet in den USA traditionell das Weihnachtsgeschäft und auch hierzulande hoffen jetzt viele auf Schnäppchen. Den Profiteuren spielt die Corona-Pandemie zusätzlich in die Karten. Von Thomas Spinnler.
Bundestag: Plastiktüten-Verbot beschlossen
Der Bundestag hat ein Verbot von Plastiktüten beschlossen. Davon betroffen sind allerdings nicht alle Einkaufstüten aus Kunststoff - dünne Plastikbeutel sind zum Beispiel weiterhin erlaubt. Von der Opposition kommt Kritik.
Liveblog: ++ Inzidenz im Kreis Hildburghausen bei 630 ++
Der thüringische Kreis Hildburghausen bleibt Corona-Hotspot: Der Inzidenzwert liegt inzwischen bei 630 Fällen pro 100.000 Einwohner und Woche. US-Präsident Trump hat erste Lieferungen eines Impfstoffes angekündigt. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Griechenland: Fahrlässige Flucht über die Ägäis?
In Griechenland sorgt ein Todesfall für Aufsehen. Die Justiz ermittelt gegen einen Afghanen, weil sein Sohn auf der Flucht ertrank. Handelte er unverantwortlich - oder soll der Vorwurf abschrecken? Von Ellen Trapp.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Heiter
5°C
Wind: 4 km/h SSW
Sonnenaufgang: 8:07 am
Sonnenuntergang: 4:26 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung