Herzlich Willkommen | Mittwoch, 02.12.2020  |

POL-MK: Zu viele Verkehrsunfälle mit Motorrädern zu Saisonbeginn

Märkischer Kreis (ots) – Im Jahr 2018 haben sich bereits jetzt 19 Kradunfälle mit Leichtverletzten und neun Schwerverletzten ereignet. Bei der Auswertung wurde festgestellt, dass ca. die Hälfte der verunfallten Kräder nicht aus dem Märkischen Kreis stammt. Weiterhin lässt sich erkennen, dass eine hohe Anzahl der Unfälle mit Verletzten aufgrund von individuellen Fahrfehlern passiert.

Die Topographie des Märkischen Sauerlandes lädt zum Kradfahren ein. Kurvige Berg- und Talstrecken stellen jedoch besondere Ansprüche an die Fahrer.

Die Polizei im Märkischen Kreis appelliert: Passen Sie ihr Fahrverhalten an die Gegebenheiten der Strecke und das eigene Fahrvermögen an! Steigern Sie ihr Fahrvermögen durch die Teilnahme an Fahrsicherheitstrainings!

Am Sonntag, 15.04.2018, ereignete sich auf der L698 (Neuenrader Str.) im Ortsteil Altena-Dahle ein Verkehrsunfall unter Beteiligung einer Kradfahrerin aus dem Ruhrgebiet. Sie verlor im Bereich einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Krad, stürzte, kollidierte mit der Leitplanke und verletzte sich.

Alle interessierten Pressevertreterinnen und -vertreter laden wir hiermit ein

am Dienstag, 24.04.2018, um 10.30 Uhr

einer Rekonstruktion des Unfalls vor Ort beizuwohnen.

Die Neuenrader Straße wird durch Verkehrssicherheitsberater der KPB Märkischer Kreis mehrfach kurzzeitig gesperrt. Ein Verkehrssicherheitsberater wird mit einem Krad die Strecke mehrfach abfahren und dabei demonstrieren, wie sich die Unterschiede zwischen „richtigem und falschem Kurvenfahren“ auswirken.

Die Strecke ist bei Motorradfahrern beliebt. Die dortigen Anwohner beschweren sich massiv über die Lärmbelästigung durch die Kräder. Wir werden auch darauf eingehen, dass Motorradfahren nicht immer mit Lautstärke verbunden sein muss. Weiterhin werden wir verdeutlichen, dass durch das rücksichtlose Verhalten einzelner Motorradfahrer weitere Fahrverbote im Märkischen Sauerland drohen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

487 Corona-Todesfälle in Deutschland binnen 24 Stunden
Noch nie sind seit Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland binnen 24 Stunden so viele Todesfälle gemeldet worden. Auch die Zahl der Neuinfektionen bleibt mit 17.270 auf hohem Niveau - sank aber im Vergleich zur Vorwoche.
US-Justiz ermittelt: Begnadigung gegen Schmiergeld?
Erst kürzlich hat Trump seinen Ex-Sicherheitsberater Flynn begnadigt - sein gutes Recht als US-Präsident. Doch laufen Begnadigungen immer sauber ab? Die US-Justiz untersucht den Verdacht auf Bestechung - ohne Namen zu nennen.
Liveblog: ++ Großbritannien lässt Biontech-Impfstoff zu ++
Großbritannien hat den Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer zugelassen. Die USA melden mehr als 2500 Corona-Tote binnen 24 Stunden. Der Städtebund fordert die Wiedereröffnung der Gaststätten im Januar. Alle Entwicklungen im Liveblog.
Mutmaßlicher Amokfahrer von Trier soll vor den Haftrichter
Warum mussten fünf Menschen in der Trierer Innenstadt sterben? Dieser Frage gehen die Ermittler weiter nach. Der festgenommene Autofahrer muss vor den Haftrichter. Eine ganze Stadt steht unter Schock.
Corona-Leugner in den USA: Die große Lüge
Kein anderes Land der Welt ist in der Bewertung der Corona-Krise so gespalten wie die USA. Viele Amerikaner leugnen die Schwere der Krankheit. Joe Biden wird viel Überzeugungskraft brauchen, um den Kampf zu gewinnen. Von Jule Käppel.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Heiter bis wolkig
2°C
Wind: 4 km/h ONO
Sonnenaufgang: 8:14 am
Sonnenuntergang: 4:23 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung