Herzlich Willkommen | Freitag, 17.09.2021  |

POL-MK: Zwei Sachbeschädigungen durch Brände / Schlägerei / Roller- und E-Bike-Diebstahl / Drogen sichergestellt

Lüdenscheid (ots) – Sonntagmorgen brannte ein Kinderwagen, den Anwohner vor einem Haus in der Winkhauser Straße abgestellt hatten. Die Einsatzkräfte wurden gegen 8.30 Uhr alarmiert. Gegen 17.30 Uhr setzten unbekannte Täter einen Papiercontainer an der Freiherr-vom-Stein-Straße in Brand. In beiden Fällen führte die Feuerwehr Löscharbeiten durch. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Hinweise zu den Tätern nimmt die Wache Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen. (dill)

Zwischen zwei Personengruppen soll es Samstag, 3.20 Uhr, zu einer Schlägerei auf dem Rathausplatz gekommen sein. Zwei Lüdenscheider (32 und 34) wurden leicht verletzt und erschienen kurze Zeit später auf der Polizeiwache zur Anzeigenerstattung. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unbekannt. Es liegen Hinweise auf die Identität der Täter vor. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. (dill)

Diebe haben zwischen Sonntag, 21 Uhr, und Montag, 1.30 Uhr, am Breitenfeld einen schwarzen Yamaha Roller mit dem Kennzeichen 601VWG geklaut. Am Wauerthang verschwanden vermutlich am frühen Samstagmorgen zwei E-Bikes aus einem Gartenschuppen. Vermisst werden ein grau/schwarzes Bulls Six 50 Evo 3 XXL sowie ein schwarzes Haibike Sduro Full Seven 2.T.G.O. Wer kann Angaben zum Verbleib der Fahrzeuge machen? Hinweise nimmt die Wache Lüdenscheid entgegen. (dill)

Zeugen meldeten Samstagnachmittag verdächtige Jugendliche auf dem Spielplatz Kluser Straße. Die Gruppe habe etwas ins Gebüsch geworfen und konsumiere augenscheinlich Drogen. Als die Polizei eintraf, rannte ein ca. 25 Jahre alter Mann mit Glatze, schwarzer Hose und schwarzem Shirt weg. Bei einer 18-jährigen Lüdenscheiderin fanden die Beamten Cannabis. Die Absuche des Umfelds führte weiteres Cannabis im Gebüsch zu Tage, dessen Eigentümer bisher nicht bekannt ist. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. (dill)

Eine Bank hat in der vergangenen Woche einen 84-jährigen Lüdenscheider vor einem teuren Fehler bewahrt: Der Senior wollte mehrere hundert Euro auf ein griechisches Konto überweisen. Die Bank stoppte die Überweisung und hakte bei ihrem Kunden nach, um einen Betrug auszuschließen. Die Banker hatten den richtigen Riecher: Der Senior war der Zahlungsaufforderung eines angeblichen Inkasso-„Dienstleisters“ gefolgt, der angebliche Lotterieschulden eintreiben wollte. Der Senior erstattete am Samstag Anzeige bei der Polizei wegen eines versuchten Betrugs. Die Polizei warnt ausdrücklich vor diesen „Mahnschreiben“. Empfänger sollten Forderungen unbedingt prüfen und im Zweifel Rat beim Verbraucherschutz suchen sowie Anzeige erstatten. (cris)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Marktbericht: Anleger bleiben vorsichtig
Die Konsumlust der US-Amerikaner ist neu erwacht. Steigende Umsätze im US-Einzelhandel sorgten heute für einen kleinen Lichtblick an den Börsen. Die Stimmung aber bleibt gedrückt.
Italien: Impf- und Testnachweis wird Pflicht am Arbeitsplatz
Italien verschärft die Corona-Regeln: Jeder Arbeitnehmer muss künftig einen Impf- oder Testnachweis vorlegen, den sogenannten Greenpass. Wer dies verweigert, wird nach fünf Tagen suspendiert und bezieht kein Gehalt mehr. Von Jörg Seisselberg.
Facebook löscht "Querdenken"-Kanäle
In einem beispiellosen Schritt hat Facebook etwa 150 Kanäle der "Querdenken"-Bewegung gelöscht. Diese seien für eine "koordinierte Schädigung der Gesellschaft" verantwortlich, verbreiteten Falschinformationen und stifteten zur Gewalt an.
Kramp-Karrenbauers Mali Tweet verärgert die Opposition
Dass die Militärjunta in Mali offenbar mit russischen Söldnern verhandelt, ist für die Bundesregierung ein Problem. Ministerin Kramp-Karrenbauer stellte die Mission via Twitter infrage - die Opposition reagiert empört.
ifo-Chef Fuest fordert Reform des Ehegattensplittings
Seit Jahren kocht die Debatte über das Ehegattensplitting immer wieder hoch. Die Kritik: Das Steuerrecht macht das Arbeiten für den schlechter verdienenden Ehepartner unattraktiv. ifo-Präsident Clemens Fuest schlägt nun eine Reform vor.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
13°C
Wind: 7 km/h SSW
Sonnenaufgang: 7:07 am
Sonnenuntergang: 7:39 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung