POL-SO: Audi-Fahrer nach Unfall mit Radler gesucht

Paderborn/Lippstadt (ots) –

(mb) Nach einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Giselastraße/Pankratiusstraße, bei dem letzte Woche ein Radfahrer leicht verletzt wurde, versucht die Polizei einen beteiligten Autofahrer, der vermutlich aus dem Kreis Soest stammt, zu ermitteln.

Am letzten Donnerstag, 30.06.2022, fuhr ein 40-jähriger Radfahrer gegen 16:45 Uhr vom Querweg kommend auf der Pankratiusstraße zur Kreuzung Giselastraße. Er hielt bei Rot und fuhr bei Grün an, um die Kreuzung geradeaus zu überqueren. Ein entgegenkommender Audi-Fahrer bog nach links ab, ohne auf den Vorrang des Radlers zu achten. Dieser musste bremsen, um eine Kollision mit dem Auto zu verhindern und stürzte dabei. Der Autofahrer stieg sofort aus und half dem Radler, der zunächst davon ausging, nur geringe Schürfwunden davon getragen zu haben. Die beiden Unfallbeteiligten einigten sich, keine Polizei zu verständigen. Sie tauschten auch keine Personalien aus. Erst am Abend begab sich der Radler wegen starker Schmerzen ins Krankenhaus, wo eine Fraktur am Arm festgestellt wurde. Dann meldete er sich bei der Polizei, die jetzt den Audi-Fahrer und weitere Unfallzeugen sucht.

Der am Unfall beteiligte Autofahrer fuhr einen schwarzen Audi mit Lippstädter Kennzeichen (LP). Er soll Mitte 20, etwa 195 cm groß und schlank sein. Der Mann war Brillenträger und hatte dunkle Haare sowie einen Vollbart. Er sprach mit einem leichten osteuropäischen Akzent.

Der Autofahrer und Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05251/3060 bei Verkehrskommissariat der Paderborner Polizei zu melden.

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch interessieren …