Herzlich Willkommen | Mittwoch, 28.09.2022  |

POL-SO: Ense-Bremen – Öffentlichkeitsfahndung

Ense (ots) –

Ende März wurde einem Senioren durch unbekannte Täter in einem Supermarkt die Geldbörse entwendet. Kurze Zeit später hoben zwei unbekannte Frauen damit Geld bei der Bank ab. Dabei wurden die Täterinnen fotografiert. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden nun Fotos der Tat aus der Überwachungskamera zur Fahndung freigegeben. Die Bilder befinden sich aus datenschutzrechtlichen Gründen hinter dem folgenden Link: https://polizei.nrw/fahndung/85585 Wer kann Angaben zu den beiden unbekannten Frauen machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer 02922-91000 an die Polizei melden. (wo)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Drei Schwerverletzte nach Explosion am Markt in Halle
Bei einer Explosion im Marktschlösschen in Halle sind zwei Jugendliche und eine Frau schwer verletzt worden. Die Polizei sprach am Abend von einem Unfall in einer öffentlichen Toilette in dem Gebäude.
Alle Regionen sollen bei "Referenden" für Anschluss gestimmt haben
Noch vor Mitternacht waren die "Referenden" zum Anschluss an Russland ausgezählt - mit einer überwältigenden Zustimmungsquote. Ein konkreter Zeitplan zur "Eingliederung" der ukrainischen Gebiete könnte bereits heute vorgestellt werden. Von Martha Wilczynski.
Selenskyj fordert im Sicherheitsrat klares Signal gegen Russland
Der ukrainische Präsident Selenskyj hat die Welt angesichts der russischen Scheinreferenden zum entschlossenen Vorgehen gegen mögliche Annexionen aufgefordert. Diese wären Verbrechen gegen alle Staaten, sagte er im UN-Sicherheitsrat.
Liveblog: ++ Scholz: Putin reiht Fehler an Fehler ++
Der russische Präsident Putin macht nach Ansicht von Kanzler Scholz im Krieg gegen die Ukraine zahlreiche Fehler. Die Taliban haben nach eigenen Angaben mit Russland ein vorläufiges Handelsabkommen unterzeichnet. Entwicklungen im Liveblog.
Alle Regionen sollen bei "Referenden" für Anschluss gestimmt haben
Laut Russland hat bei den sogenannten Referenden die deutliche Mehrheit für einen Anschluss gestimmt. In dem besetzten Regionen Saporischschja, Cherson, Donezk und Luhansk soll die Zustimmung groß gewesen sein.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Programmtipps
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Stark bewölkt
Stark bewölkt
13°C
Wind: 11 km/h WSW
Sonnenaufgang: 7:25 am
Sonnenuntergang: 7:14 pm
Mehr...
 
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft