Herzlich Willkommen | Donnerstag, 21.10.2021  |

POL-SO: Geseke – Zwei Polizistinnen und ein Polizist leicht verletzt

Geseke (ots) –

Für zwei Polizeibeamtinnen und einen Polizeibeamten endete ein Einsatz am Donnerstag (16. September) mit leichten Verletzungen. Sie war jedoch noch weiter dienstfähig. Kurz nach Mitternacht wurde eine Streifenwagenbesatzung zu einem Einsatz in die Wilhelm-Lorenz-Straße gerufen. Ein Zeuge gab über Notruf an, dass man einen Verwandten mit einem Messer angegriffen habe und dieser nun möglicherweise verletzt sei. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 22-jährigen Bochumer, der dort mit einer „Kartuschenpresse“ (Silikonpistole) herumlief und nach seiner Identifizierung mehrfach widersprüchliche, sowie unglaubwürdige Angaben machte. Da zu diesem Zeitpunkt durch die Polizisten nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, ob es sich bei dem Bochumer um einen möglichen Täter handeln könnte wurde er durchsucht. Weiterhin bemerkten sie deutlichen Cannabisgeruch aus der mitgeführten Umhängetasche des Mannes, in der auch Anhaftungen von Haschisch festgestellt werden konnten. In der näheren Umgebung wurde daraufhin auch ein Stück Haschisch aufgefunden. Mittlerweile traf der Verwandte des Bochumers und Melder des Einsatzes vor Ort ein. Der 25-jährige Mann störte nun fortlaufend die Maßnahmen der Beamten, forderte ihn auf, keine weiteren Angaben gegenüber der Polizei zu machen. Nachdem ein Drogenspürhund zur weiteren Absuche des näheren Umfeldes angefordert wurde, filmte er das Einsatzgeschehen mit seinem Smartphone. Als man ihm einen Platzverweis erteilte, folgte er diesem nicht, sondern versuchte immer wieder zu seinem Verwandten zu gelangen und diesen ebenfalls zum Widerstand anzustacheln. Nach Androhung der Ingewahrsamnahme zur Durchsetzung des Platzverweises wurde dieser letztendlich auch durchgesetzt. Hierbei leistete der 25-Jährige Widerstand, woraufhin ihm Handfesseln angelegt wurden. Durch seine Handlungen verletzte wurden die beiden Polizeibeamtinnen und einen Beamten leicht verletzt. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Marktbericht: Zu viele Bullen an der Börse?
In den USA sind die Privatanleger so euphorisch gestimmt wie schon lange nicht mehr. Das bedeutet für die weiteren Perspektiven von Dow Jones & Co. nichts Gutes - und könnte auch für den DAX zum Belastungsfaktor werden.
Geplante Tesla-Fabrik: Brandenburg hört Kritiker erneut an
Gegen den geplanten Bau der "Gigafactory" von Tesla in Grünheide gibt es zahlreiche Einwände - das Umweltamt lässt eine Online-Anhörung zum Thema nun wiederholen. Umweltverbände hatten den Ablauf kritisiert.
Liveblog: ++ Geschäfte in Moskau müssen schließen ++
In Moskau müssen alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte, Bars und Restaurants ab dem 28. Oktober schließen, das kündigte Bürgermeister Sobjanin an. Bayern-Trainer Nagelsmann ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Entwicklungen im Liveblog.
Warum Opel-Jobs nach Marokko verlagert werden könnten
Medienberichten zufolge will der Opel-Mutterkonzern Stellantis Stellen aus Rüsselsheim nach Marokko verlagern. Das könnte viel an Personalkosten sparen. Doch Marokko ist auch aus anderen Gründen attraktiv. Von Dunja Sadaqi.
Was hat Stellantis mit Opel vor?
Unruhe in Rüsselsheim: Die französische Konzernmutter Stellantis will angeblich das Opel-Werk ausgliedern und Entwicklungskapazitäten nach Marokko verlagern. Was bedeutet das für Zukunft der Marke Opel?
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Klare Nacht
6°C
Wind: 11 km/h WSW
Sonnenaufgang: 8:03 am
Sonnenuntergang: 6:23 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung