Herzlich Willkommen | Mittwoch, 01.12.2021  |

POL-SO: Kreis Soest – Opferschützer geht nach über 45 Dienstjahren (FOTO)

Kreis Soest (ots) –

Gestern (23. November 2021) verabschiedete der Abteilungsleiter der Polizei, Polizeidirektor Thomas Link, nach über 45 Dienstjahren Kriminalhauptkommissar Albert Gross in den Ruhestand. Der 62-Jährige fing 1976 in Stukenbrock an und kam über Köln bereits 1984 in die Kreispolizeibehörde Soest. Nachdem er im Einsatztrupp, der Ermittlungsgruppe Rauschgift und im Forum Jugendkriminalität tätig war, fand er seine Passion vor 15 Jahren im Opferschutz. Als Vertreter für Schwerbehinderte und sozialer Ansprechpartner stand er stets für alle Mitarbeitenden kompetent zur Verfügung.

Neben seinen bewegenden Momenten als Opferschützer in Lüchte, sprach der scheidende Hauptkommissar auch über seine tiefe Dankbarkeit, dass ihn 1976 der Einstellungsberater mit den Worten: „Wer hat keine Lust mehr auf die Schule und will 1.000 DM im Monat verdienen.“ ködern konnte. „Ich bin so froh, dass ich diesen Beruf erlernen und bis heute ausüben durfte.“ so Albert Gross.

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Corona-Infektionslage: Die Inzidenz sinkt, aber was heißt das wirklich?
Zwei Tage in Folge ist die Inzidenz zurückgegangen. Doch die Werte können trügen, denn viele Ämter kommen mit der Nachverfolgung und Labore mit der Corona-Testauswertung nicht hinterher. Aus den Kliniken heißt es, von Entwarnung könne "keine Rede" sein.
Kein Hinweis auf Krebs durch Corona-Impfstoffe
Irreführende Behauptung: Durch Corona-Impfstoffe produzierte Spike-Proteine sollen Krebs auslösen. Das geht angeblich aus einer Studie hervor. Die Behauptung wird von den Autoren aber gar nicht aufgestellt. Von Wulf Rohwedder.
Drei Verletzte bei Explosion einer Fliegerbombe in München
Auf einer Baustelle der Deutschen Bahn in München ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg explodiert. Drei Bauarbeiter wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Der gesamte Bahnverkehr um den Hauptbahnhof wurde eingestellt.
IOM: Binnenflucht hat in Pandemie deutlich zugenommen
Während der Corona-Pandemie ist die Zahl der Binnenflüchtlinge weltweit um 40,5 Millionen gestiegen, so die Internationale Organisation für Migration in ihrem Jahresbericht. Gleichzeitig säßen Milliarden Menschen fest.
Türkische Notenbank stützt die Lira
Seit Monaten stürzt die türkische Lira von einem Tief zum nächsten - geschwächt durch Plädoyers von Präsident Erdogan für Zinssenkungen. Nun hat die Notenbank versucht, die Währung zu stabilisieren.
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Bewölkt
Bewölkt
5°C
Wind: 22 km/h W
Sonnenaufgang: 8:12 am
Sonnenuntergang: 4:24 pm
Mehr...
 
Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung