Herzlich Willkommen | Donnerstag, 22.10.2020  |

POL-SO: Kreis Soest – Riegel vor! – Benutzen Sie vorhandene Sicherungen

Kreis Soest (ots) – Vorhandene Sicherungen sollten auf jeden Fall auch genutzt werden. Dazu zählen vor allem abgeschlossene Haustüren, geschlossene Fenster und benutzte Zusatzverriegelungen. Das hört sich zwar selbstverständlich an, ist es aber nicht! Versicherungen zahlen oftmals nicht wenn Haustüren nicht abgeschlossen waren oder Fenster „auf Kipp“ standen. Beliebte Angriffspunkte für Einbrecher sind Haus- und Wohnungseingangstüren, Balkon- oder Terrassentüren, Fenster und Kellerzugänge. Insbesondere Fenster im Erdgeschossbereich sind sehr häufig das Ziel von Einbrechern. Aus diesem Grunde sollten gerade diese Fenster gegen Hebelversuche ausreichend gesichert werden. Kellerlichtschächte und Kellerfenster sollten mit massiven, gut verankerten Gittern oder Gitterrosten gesichert sein. Schützen Sie auch ihre Fenster und Balkontüren in den oberen Etagen. Einbrecher können wahre Kletterkünstler sein. Überprüfen Sie alte Gewohnheiten – sind die noch zeitgemäß? Wer seinen Zweitschlüssel draußen versteckt ist selbst schuld. Einbrecher kennen alle Verstecke unter Fußmatten, Blumentöpfen oder auf dem Türrahmen. Lassen Sie sich beraten! Bei der Suche nach „Schwachstellen“ in ihrem Haus ist die Polizei gern behilflich. Vereinbaren Sie mit dem Beamten der Kriminalitätsvorbeugung einen Termin zu einer Sicherheitsberatung bei Ihnen zu Hause. Den Fachmann der Polizei erreichen sie unter der Rufnummern 02921- 9100 4135. Tipps werden gut angenommen Die Kampagne „Riegel vor“ der Polizei in Nordrhein Westfalen gibt es bereits seit dem Jahr 2011. Im Kreis Soest verdoppelte sich die Zahl der Einbrüche in den ersten neun Monaten des Jahres. Dabei blieben 44% im Versuchsstadium stecken. Das zeigt, dass gute Sicherungsmaßnamen an Häusern und Wohnungen ihren Zweck erfüllen. Die Experten der Kriminalpolizei setzen weiter auf die Beratung der Bürger. Helfen Sie mit dafür zu sorgen, dass aus ihrem Wohnort kein Tatort wird. Machen Sie es Einbrechern schwer – Legen Sie den „Riegel vor“! Sicher ist sicherer.

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibeh?rde Soest, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Die Verwicklung in den Korruptionsskandal um einen malaysischen Staatsfonds kostet Goldman Sachs weitere drei Milliarden Dollar. Die US-Großbank akzeptierte einen Vergleich - und hofft, das Thema hinter sich lassen zu können.
Mehr als fünf Jahre nach dem Hackerangriff auf den Bundestag hat die EU Sanktionen gegen zwei Russen und eine Militäreinheit verhängt. Bereits im Mai hatte Kanzlerin Merkel von einem "ungeheuerlichen" Vorgang gesprochen.
Weil die Corona-Zahlen sinken, wurden die Kanaren von der deutschen Risikoliste gestrichen. Die Tourismusbranche auf der Inselgruppe atmet auf - und bereitet sich eifrig auf neue Gäste vor. Von Oliver Neuroth.
Erstmals in seiner Geschichte wird der Bayerische Rundfunk künftig von einer Frau geführt. Der Rundfunkrat wählte die Journalistin Katja Wildermuth zur Nachfolgerin von Ulrich Wilhelm. Ihre Amtszeit beginnt Anfang Februar.
Eine Disziplinarkammer soll Polens Gerichte auf Linie bringen. Unabhängige Richter erkennen diese Kammer aber nicht an, müssen aber um ihren Job fürchten - das setzt Richter wie Igor Tuleya einer großen Belastung aus. Von Olaf Bock.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Bewölkt
14°C
Wind: 14 km/h S
Sonnenaufgang: 8:07 am
Sonnenuntergang: 6:18 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung