Herzlich Willkommen | Donnerstag, 24.06.2021  |

POL-SO: Kreis Soest – Wohnungseinbrüche

Kreis Soest (ots) – Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in den vergangen Jahren stark zurückgegangen. Waren im Jahr 2016 noch 601 Einbrüche im Kreis Soest gemeldet worden, so schlugen im vergangenen Jahr noch 241 Straftaten zu Buche. Dadurch fühlen sich viele Menschen einfach nicht mehr von dem Phänomen der Wohnungseinbrüche betroffen. Sie werden leichtsinnig und beachten die Grundregeln für ein sicheres Zuhause vielfach nicht mehr. Dabei entstehen günstige Gelegenheiten für Einbrecher. Man macht es ihnen einfach zu leicht. Wenn dann eingebrochen wurde, ist die Welt für die Opfer anschließend oftmals eine Andere. „Fremde Menschen sind in meine Privatsphäre eingedrungen und haben sogar in meiner Unterwäsche gewühlt.“ Solche Gedanken gehen vielen Betroffenen nach einem Einbruch nicht mehr aus dem Kopf. Vielfach wird anschließend sogar psychische Hilfe benötigt. Soweit sollte es erst gar nicht kommen. Mit einigen wenigen Dingen die man beachten muss, kann man Einbrechern entgegen wirken. – Nutzen Sie vorhandene Sicherungen. – Melden Sie verdächtige Personen über die 110. – Lassen Sie sich von der Polizei kostenlos zum Thema beraten. Unter https://soest.polizei.nrw/ können sich alle Bürger hinreichend zum Thema informieren. „Wir wollen, dass Sie sicher leben – Ihre Polizei.“ (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Nach äthiopischem Luftangriff: Versorgung der Opfer hat begonnen
Nach dem Luftangriff Äthiopiens in der Region Tigray hat die Versorgung der teils schwer verletzten Menschen begonnen. Zugleich wählt das Land eine neue Regierung. Experten warnen vor einem Zusammenbruch der Region. Von Antje Diekhans.
Marktbericht: Anleger fassen wieder Mut
Der DAX hat sich heute nach einem überraschend gut ausgefallenen ifo-Index nach oben gearbeitet. Rückenwind kam auch aus New York, wo die Märkte auf Rekordkurs bleiben.
Arbeitsrecht: Die 24-Stunden-Pflege gerät ins Wanken
Agenturen vermitteln Pflegekräfte aus Rumänien oder Bulgarien, die alte Menschen zuhause rund um die Uhr versorgen. Auch sie haben laut Bundesarbeitsgericht Anspruch auf Mindestlohn. Kann sich das Modell halten? Von Gigi Deppe.
Orban hält an umstrittenem Gesetz zu Homosexualität fest
Ungarns Ministerpräsident Orban hält an seinem umstrittenen Gesetz zum Verbot von LGBTQ-Inhalten fest. Es sei bereits in Kraft getreten. Einige EU-Staaten fordern nun, Orban klare Grenzen aufzuzeigen.
Deutschland und USA starten Initiative gegen Holocaustleugnung
Die USA und Deutschland wollen gemeinsam sicherstellen, dass auch künftige Generationen die Wahrheit über den Holocaust erfahren. Die Außenminister beider Staaten unterzeichneten dafür in Berlin eine entsprechende Erklärung.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Regenschauer
17°C
Wind: 0 km/h NNW
Sonnenaufgang: 5:13 am
Sonnenuntergang: 9:50 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung