Herzlich Willkommen | Dienstag, 09.08.2022  |

POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest (ots) –

Erwitte – Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Freitagnachmittag ereignete im Kreuzungsbereich Stirper Damm / Blumenstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 8-jähriges Mädchen aus Erwitte schwer verletzt wurde. Gegen 14:45 Uhr befuhr ein 52-jähriger Mann aus Erwitte mit seinem Pkw Renault den Stirper Damm in Richtung Stirpe. Begleitet wurde er von seiner 56-jährigen Ehefrau. Als der Autofahrer aufgrund einer Baustelle und wegen eingeschränkter Sicht mit geringer Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich einfuhr, querte plötzlich die 8-Jährige mit ihrem Kinderfahrrad den Fahrweg des Pkw. Das Mädchen kam aus der Blumenstraße, fuhr Richtung Rotdornweg und übersah den von rechts kommenden Pkw des Ehepaars. Die Kollision konnte durch den Autofahrer nicht mehr verhindert werden. Die junge Radlerin wurde schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand für das Kind glücklicherweise nicht. (sn)

Soest – Unfallflucht und Körperverletzung

Am frühen Samstagmorgen gegen 00:50 Uhr begab sich eine Personengruppe zum Kohlbrink-Parkplatz in der Soester City, um von dort mit dem Pkw den Heimweg anzutreten. Am Parkplatz angekommen konnten die Personen beobachten, wie ein Fahrzeugführer mit seinem Pkw Nissan beim Rangieren aus einer Parklücke ein anderes Fahrzeug beschädigte und augenscheinlich im Begriff war, die Örtlichkeit zu verlassen. Der 23-Jährige Fahrzeugführer wurde von den Zeugen angesprochen und aufgefordert, alles Erforderliche für eine Schadensregulierung zu unternehmen. Zum Zuge des sich entwickelnden Streitgespräches wurde der Unfallverursacher zunehmend aggressiv, zog schließlich ein Messer und verletzte damit Personen aus der Gruppe – zwei Soester im Alter von 27 und 31 Jahren – an den Händen. Bis zum Eintreffen der Polizei konnte der Aggressor festgehalten werden. Im Rahmen der Sachverhaltsaufklärung wurde beim ihm Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Daher folgte der Transport zur Wache und die Entnahme einer Blutprobe. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet. Die an der Hand verletzten Personen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. (sn)

Lippstadt-Benninghausen – Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Am Freitag, gegen 13.00 Uhr, befuhr ein 18 Jahre alter Mann aus Anröchte mit einem Pkw der Marke Audi die Benninghauser Straße in Richtung Eickelborn. Vor ihm fuhr eine 29jährige Lippstädterin mit einem BMW ebenfalls in Richtung Eickelborn. An der Einmündung Benninghauser Straße / Hammerschmidtbogen musste sie ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Das Fahrmanöver nahm der 18jährige Anröchter nicht rechtzeitig wahr und fuhr auf den BMW auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Um die Verletzungen kümmerte sich der Rettungsdienst. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. (AG)

Lippetal-Herzfeld – Radfahrerin schwer verletzt

Am Freitagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, befuhren zwei Radfahrer, beide aus Wadersloh stammend, die Lippborger Straße in Herzfeld. Am dortigen Kreisverkehr musste der 77jährige Wadersloher sein Fahrrad verkehrsbedingt abbremsen. Das Fahrmanöver erkannte die nachfolgende 79jährige Ehefrau nicht rechtzeitig. Sie versuchte durch ein Ausweichmanöver nach rechts eine Kollision zu verhindern. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrrad, geriet gegen den Bordstein und kam zu Fall. Durch den Sturz zog sie sich Verletzungen zu, die vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt wurden. Im Anschluss wurde sie in ein Krankenhaus transportiert. Bei dem Ausweichmanöver kam es dennoch zur Kollision mit dem Fahrrad des Ehemannes, der ebenfalls zu Fall kam und sich leichte Verletzungen zuzog. (AG)

Geseke – 4 Personen bei Kollision leicht verletzt

Am Samstag, gegen 11.10 Uhr, befuhr ein 20 Jahre alter Mann aus Geseke mit einem Pkw der Marke Fiat den Mittelhäuser Weg von Eringerfeld kommend in Richtung Langeneicke. An der Kreuzung Mittelhäuser Weg / Erwitter Straße wollte er nach links auf die B1 in Richtung Erwitte abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 43 Jahre alten Mannes aus Augustdorf, der mit einem Pkw VW Tiguan auf der B1 von Erwitte kommend in Richtung Geseke unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Bei der Kollision wurden die drei Insassen des Tiguan und der Fahrer des Fiat verletzt. Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung der Verletzten vor Ort. Im Anschluss wurden sie in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die schwer beschädigten Fahrzeuge wurden von Abschleppdiensten geborgen und abgeschleppt. (AG)

Geseke-Störmede – Von der Fahrbahn abgekommen – schwer verletzt

Am Samstag, gegen 12.45 Uhr, befuhr ein 65 Jahre alter Mann aus Geseke mit einem Pkw der Marke Nissan Qashqai die Erwitter Straße von Erwitte kommend in Richtung Geseke. Am östlichen Ortsausgang von Störmede verlor der Geseker aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Nachdem das Fahrzeug eine Gabionenmauer durchbrach, kam es schwer beschädigt zum Stillstand. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung des Verletzten vor Ort. Im Anschluss wurde er in ein Krankenhaus transportiert. Das beschädigte Fahrzeug wurde von einem Abschleppdienst geborgen und sichergestellt. (AG)

Ense-Niederense – Radfahrerin schwer verletzt

Am Samstagmittag gegen 12:05 Uhr befuhr eine 58-jährige Frau aus Werl mit ihrem Pedelec die leicht abschüssige Bahnhofstraße in Niederense Richtung Süden. Aus bislang ungeklärter Ursache bremste sie in Höhe einer ehemaligen Bäckerei ihr Fahrzeug so stark ab, dass sie über den Lenker nach vorne auf die Straße fiel. Die Frau trug zwar einen Helm, verletzte sich aber dennoch im Gesichtsbereich. Der verständigte Rettungsdienst verbrachte die Radlerin vorsorglich in ein Krankenhaus. (sn)

Lippstadt – Raubdelikt

Am Sonntagmorgen befand sich ein 35-jähriger Mann aus Lippstadt auf dem Heimweg vom Schützenfest in Lipperode. Als er gegen 03.00 Uhr auf der Straße „Am Friedhof“ in Richtung Lippstadt unterwegs war, kamen ihm in Höhe der Friedhofskapelle drei junge Männer mit südländischem Erscheinungsbild entgegen. Nach eigener Aussage schlugen ihn die Personen unvermittelt ins Gesicht und traten auf ihn ein, als er am Boden lag. Die nicht näher beschriebenen Täter entwendetem dem Lippstädter Kopfhörer sowie eine E-Zigarette und entfernten sie sich Richtung Lipperode. Der 35-jährige wurde bei der Attacke verletzt, der Einsatz des Rettungsdienstes war jedoch nicht erforderlich. Da die Polizei erst verspätet Kenntnis vom Sachverhalt erhielt, hatten Fahndungsmaßnahmen keine Aussicht auf Erfolg. Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lippstadt unter der Rufnummer 02941-91000 in Verbindung zu setzen. (sn)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Ärztemangel in Großbritannien: Zahnarzt verzweifelt gesucht
Großbritannien leidet unter einem massiven Mangel an Zahnärzten. Selbst Kinder werden in vielen Praxen nicht mehr aufgenommen. In ihrer Verzweiflung versuchen manche Patienten, sich selbst zu behandeln - mit drastischen Mitteln. Von Gabi Biesinger.
Afghanistan unter den Taliban: "Jetzt haben wir gar nichts mehr"
Ein Jahr nach der Machtergreifung der Taliban leben weite Teile der afghanischen Bevölkerung in Armut: Viele haben ihre Arbeit verloren. Wer früher zur Mittelschicht gehörte, ist heute auf Lebensmittelspenden angewiesen. Von Silke Diettrich.
Russland setzt Atomwaffen-Inspektionen durch USA aus
Russland will die vertraglich vorgesehenen Kontrollen seines Atomwaffenarsenals durch die USA zunächst nicht wieder zulassen. Russland könne unter den derzeitigen Bedingungen die vorgesehenen Kontrollen auf US-Gebiet nicht durchführen.
FBI durchsucht Trumps Anwesen Mar-a-Lago
Das FBI hat das Anwesen von Ex-US-Präsident Trump in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida durchsucht. In einer Mitteilung beklagt dieser eine "unangekündigte Razzia".
Liveblog: ++ EU-Notfallplan für Gas ist in Kraft ++
Der EU-Notfallplan für Gas ist in der Nach in Kraft getreten. Entwicklungsministerin Schulze sieht in der Getreideausfuhr aus der Ukraine keinen Anlass zur Euphorie. Alle Entwicklungen in unserem Liveblog.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Wolkenlos
Wolkenlos
22°C
Wind: 7 km/h NO
Sonnenaufgang: 6:05 am
Sonnenuntergang: 9:03 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft