Herzlich Willkommen | Mittwoch, 28.09.2022  |

POL-SO: Rüthen – Unfall

Rüthen (ots) –

Am Dienstag ist es gegen 18:00 Uhr auf der Meister Straße zu einem Unfall gekommen. Ein 51-jähriger Autofahrer fuhr auf der Meister Straße in Richtung Rüthen. In einer Rechtskurve kam ihm, nach eigenen Angaben, ein 16-Jähriger mit einem 125er Motorrad auf seiner Fahrspur entgegen. Der Rüthener versuchte mit seinem Auto noch auszuweichen und zu bremsen, jedoch ohne Erfolg. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Zweiradfahrer, ebenfalls aus Rüthen, stürzte. Er wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Die Straße wurde für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf 17000 Euro geschätzt. (wo)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Hurrikan Ian nähert sich Florida und nimmt an Stärke zu
Der Hurrikan Ian nähert sich der Westküste Floridas und wird dabei immer stärker. Inzwischen wurde er in die Kategorie fünf hochgestuft. Die Behörden warnen vor lebensbedrohlichen Sturmfluten. Von Claudia Sarre.
BND liefert der Ukraine militärisch nutzbare Daten
Der BND unterstützt die Ukraine mit militärisch nutzbaren Geheimdienstinformationen, darunter Satellitenbilder zu russischen Militärstandorten in der Ukraine. Juristisch ist Deutschland damit nicht in den Krieg eingetreten. Von G. Heil.
Fall Kabuls: Bundesregierung war Ende 2020 gewarnt
Zur Machtübernahme durch die Taliban galt in Bundesministerien lang eine Erzählung: Niemand konnte den Fall Kabuls so schnell vorhersehen. Vertrauliche Unterlagen dagegen zeigen: Bundeswehr und BND hatten bereits Ende 2020 düstere Szenarien prognostiziert.
Russisch besetzte Gebiete: Berichte über Zwangsrekrutierungen
Angesichts der ausbleibenden Erfolge im Krieg gegen die Ukraine will Russland neue Soldaten an die Front schicken - auch aus den besetzten Gebieten. Dort werden Betroffene gegen ihren Willen eingezogen. Von Andrea Beer.
Katholische Kirche: Dieser wird neuer Missbrauchsbeauftragter
Der Aachener Bischof Dieser löst nach zwölf Jahren den bisherigen Missbrauchsbeauftragten der Katholischen Kirche, Ackermann, ab. Es gebe immer noch Orden, die sich einer Aufarbeitung verweigerten, sagte er - sie sollten sich beteiligen.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Programmtipps
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Bewölkt
Bewölkt
12°C
Wind: 11 km/h SW
Sonnenaufgang: 7:25 am
Sonnenuntergang: 7:14 pm
Mehr...
 
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft