Herzlich Willkommen | Samstag, 13.08.2022  |

POL-SO: Soest – Erneut Streit am Tanzlokal

Soest (ots) –

Am Sonntag, um 04:30 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei vor einem Tanzlokal am Riga-Ring gerufen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite standen sich zwei Gruppen gegenüber die von den Eingreifkräften zunächst räumlich getrennt wurden. Die Polizei musste starke Kräfte zusammenziehen um die Situation zu beherrschen. Alle dort angetroffenen Personen waren aufgebracht, verbal belästigend, respektlos den Einsatzkräften gegenüber und vor allem sehr aggressiv. Ein 20-jähriger Soester war verletzt worden und musste zu einer ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann war stark alkoholisiert und wenig kooperativ gegenüber den Polizisten und den Rettungskräften. In seiner Tasche konnten die Beamten Drogen sicherstellen. Aus beiden Gruppen kam es offensichtlich zu wechselseitigen Körperverletzungsdelikten. Eine der beiden Gruppen bekam einen polizeilichen Platzverweis, dem die Beteiligten nur sehr widerwillig nachkamen. Bereits nach wenigen Minuten kam die Gruppe wieder sehr aggressiv zurück zum Riga Ring. Auch jetzt waren sie nur schwer zu überzeugen, dass Sie den Platz zu räumen hätten. Als die Gruppe wenige Minuten später erneut zurückkehrte und sich pöbelnd und Gegenstände werfend näherte, griffen die Polizisten durch. Sie nahmen drei Personen, eine 23-jährige Soesterin sowie zwei 18- und 21-jährige Soester in Gewahrsam. Sie mussten zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen. Erst danach beruhigte sich die Lage vor Ort. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Wie weiter mit der Bundeswehr in Mali?
Der Einsatz der Bundeswehr in Mali ist erst einmal unterbrochen. Die malische Regierung setzt derzeit auf Russland - mit möglichen Folgen für die rund 1000 deutschen Soldaten in dem westafrikanischen Land. Von Stefan Ehlert.
Neuer ARD-Chef schlägt wegen Schlesinger-Affäre Reformen vor
"Wir sind alle in der ARD inzwischen enttäuscht und auch wütend", sagt der neue ARD-Chef Buhrow zur Affäre Schlesinger. Er will unter anderem überprüfen lassen, ob die Geschäftsstellen der Aufsicht überall in der ARD "adäquat ausgestattet" sind.
Wohl Substanz ins Wasser geleitet - aber welche?
Tausende Fische sind in der Oder verendet. Woran? Das ist noch nicht geklärt. Polnische Behörden gehen von einer "Substanz" im Wasser aus. Naturschützer befürchten, dass die Folgen über Jahre spürbar sein könnten.
Marktbericht: Zinshoffnungen beleben die Märkte
Die Aktienmärkte profitieren derzeit von der Aussicht auf eine Verlangsamung der Inflation in den USA. Sowohl der DAX als auch die US-Börsen legen zum Wochenschluss zu.
Atomkraftwerk Saporischschja: Eine Gefahr für das Stromnetz?
Beschuss, Belagerung und Angst vor Cyberattacken: Am Atomkraftwerk Saporischschja herrscht Dauergefahr. Steigt dadurch das Blackout-Risiko auch in Deutschland? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Tina Handel.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Klare Nacht
Klare Nacht
21°C
Wind: 11 km/h OSO
Sonnenaufgang: 6:11 am
Sonnenuntergang: 8:55 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft