Herzlich Willkommen | Samstag, 18.09.2021  |

POL-SO: Soest – Unna – Falsche Polizeibeamte schlagen mit Enkeltrick zu

Soest – Unna (ots) –

Eine Rentnerin erhielt am Mittwochnachmittag (8. September) einen Telefonanruf von einer Frau, die vorgab ihre Enkelin zu sein, welche angeblich in einen Unfall verwickelt sei. Daraufhin übernahm ein angeblicher Hr. Krug, Polizeibeamter aus Dortmund, das Gespräch. Der älteren Dame wurde nun suggeriert, dass ihre Enkelin in Untersuchungshaft müsse, sofern sie keine „Kaution“ in Höhe eines fünfstelligen Betrages übergeben könne. Die Rentnerin fuhr daraufhin nach Unna zu einem Krankenhaus an der „Obere-Husemann-Straße“ und übergab dort an eine unbekannte Frau Bargeld und Goldmünzen. Die Tatverdächtige wird beschrieben

– schätzungsweise 40 Jahre alt – circa 155/156 cm groß – Halblange, dunkelbraune Haare. Im vorderen Bereich nach innen gedreht. – Die Tatverdächtige sprach mit einem deutschen Dialekt. Nach Einschätzung der Zeugin könnte dieser aus dem Bereich „Mecklenburg-Vorpommern“ stammen.

Die Polizei empfiehlt älteren Menschen und deren Angehörigen: – Um ältere Menschen zu schützen, sprechen Sie mit ihnen über die Methoden der Trickbetrüger. – Seien Sie vorsichtig, wenn Sie jemand telefonisch um Geld bittet. – Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald ihr Gesprächspartner, häufig ein angeblicher Enkel, Geld von Ihnen fordert. – Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie ihn zurück. – Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen. – Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige. – Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamte Ihrer örtlichen Polizei gerne. – Das beste Mittel um erst gar nicht angerufen zu werden ist, seinen Namen aus dem Telefonbuch löschen zu lassen. Wer dort nicht drin steht, wird auch nicht von Betrügern angerufen.

Aus Opferschutzgründen werden keine genaue Ortsangabe und Altersangabe gemacht. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Migrantionspolitik: USA planen mehr Abschiebeflüge
Um den Andrang von Flüchtlingen an der Grenze zu Mexiko unter Kontrolle zu bekommen, will die US-Regierung das Tempo der Abschiebungen erhöhen. Dafür sollen deutlich mehr Flugzeuge und Grenzbeamte eingesetzt werden.
Christo-Projekt: Verhüllung des Triumphbogens vollendet
Ein langersehnter Traum des Künstler-Ehepaars Christo und Jeanne-Claude hat sich posthum erfüllt: Der Pariser Triumphbogen wurde mit Tausenden Quadratmetern Stoff verhüllt. Die Aktion kostete 14 Millionen Euro. Von Sabine Wachs.
Bad Neuenahr-Ahrweiler gedenkt der Flutopfer
Mehr als zwei Monate nach der Flutkatastrophe haben rund 400 Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler an die Todesopfer, Verletzten und Vermissten erinnert. Eingeladen zum Innehalten hatte der Bürgermeister der Stadt, Orthen.
"Wir sind alle LinX": Ausschreitungen bei Protest in Leipzig
In Leipzig haben gut 3000 Anhänger der linken Szene an einer Demonstration unter dem Motto "Wir sind alle LinX" teilgenommen. Dabei kam es zu Angriffen gegen die Polizei und mehrere Banken.
WM-Qualifikation: DFB-Frauen mit Kantersieg gegen Bulgarien
Es war ein ungefährdeter Sieg zum Auftakt der WM-Qualifikation: Die deutschen Fußball-Frauen haben gegen das Team aus Bulgarien ein 7:0 hingelegt. Schüller, Magull und Dallmann trafen dabei jeweils gleich zweimal.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Klare Nacht
13°C
Wind: 4 km/h ONO
Sonnenaufgang: 7:10 am
Sonnenuntergang: 7:34 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung