Herzlich Willkommen | Dienstag, 22.09.2020  |

POL-SO: Werl – Auseinandersetzung im Bahnhof (Folgemeldung)

Werl (ots) – Am Freitagabend, gegen 23:38 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizeileitstelle telefonisch eine Auseinandersetzung in einem Zug der aus Richtung Dortmund in den Werler Bahnhof einfuhr. Zwei 16 und 19 Jahre alte, in Soest lebende Jugendliche, waren mit einer fünfköpfigen Gruppe in Streit geraten. Grund dafür war die Musik aus einem mitgeführten Lautsprecher. Aufgrund der verschiedene Musikgeschmäcker kam es zunächst zu einer Schubserei die in einer Prügelei endete. Dabei schlug der 16-jährige, in Soest lebende, Jugendliche einem 26-jährigen Werler mit der Faust ins Gesicht. Dadurch wurde der Mann schwer verletzt. Er musste später in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Neben dem schwer verletzen Mann hatten zwei weitere Personen leichte Blessuren von der Auseinandersetzung davongetragen. Zu der Auseinandersetzung gab es unterschiedliche Zeugenaussagen. Einige Zeugen gaben an ein Messer gesehen zu haben. Andere haben das Messer nicht bemerkt. Bei den polizeilichen Ermittlungen konnte weder das Messer gefunden werden, noch hatte ein Beteiligter eine entsprechende Verletzung. Die beiden in Soest lebenden Männer wurden vorläufig festgenommen. Sie trugen Spuren einer Schlägerei. Nach ersten Vernehmungen konnten sie in den frühen Morgenstunden wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Durch die ersten Meldungen hatte die Polizei starke Kräfte an den Werler Bahnhof beordert. Zum Glück bestätigten sich diese nicht. Nachdem die Polizei die Lage überblicken konnte, wurden die Kräfte wieder an ihre normalen Dienstorte verlegt. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4469021 OTS: Kreispolizeibehörde Soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Kurz vor der Vorstellung der neuen EU-Vorschläge zur Flüchtlingspolitik hat sich Italien offenbar doch bereit erklärt, 300 Flüchtlinge aus dem abgebrannten Lager Moria aufzunehmen. Das gab eine Hilfsorganisation bekannt.

Über Reformen in der katholischen Kirche wird unter den deutschen Bischöfen heftig gestritten. Die Fronten scheinen verhärtet. Bei ihrem Treffen in Fulda wollen die Bischöfe zumindest bei einem heiklen Thema einen Durchbruch erreichen.

In den USA ist die Zahl der Corona-Todesfälle auf über 200.000 gestiegen. Der für diese Woche geplante EU-Sondergipfel wird wegen eines Corona-Falls im Umfeld von EU-Ratspräsident Michel verschoben. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Der Ton in der Debatte um die Corona-Auflagen ist rau, vor allem von Seiten der Kritiker. Bundespräsident Steinmeier hat deshalb acht Bürger an seine Kaffeetafel eingeladen, um sich auszutauschen. Von Birgit Schmeitzner.

Können Energieversorger demnächst mit Hilfe der Schufa ermitteln, welche Kunden häufig ihren Anbieter wechseln - und solche "Bonushopper" dann gezielt ablehnen? Fünf Bundesländer sind gegen solche Pläne. Von Lea Busch und Peter Hornung.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Wolkig
18°C
Wind: 0 km/h NW
Sonnenaufgang: 7:16 am
Sonnenuntergang: 7:27 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung