Herzlich Willkommen | Mittwoch, 18.05.2022  |

POL-SO: Werl – Dieseldiebstahl

Werl (ots) –

Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Montagmorgen wurde am Haarweg, nahe der Autobahnauffahrt Dieselkraftstoff entwendet. Unbekannte Täter knackten die Tankschlösser eines dort am Straßenrand abgestellten LKWs und pumpten etwa 330 Liter Dieselkraftstoff ab. Zum Abtransport müssen die Diebe ein größeres Fahrzeug benutzt haben. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 02922-91000 bei der Polizei zu melden. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 – 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Bundesregierung will Altkanzler-Ausstattung neu regeln
Welche Gelder und Privilegien soll ein Ex-Bundeskanzler bekommen? Vor dem Hintergrund der Debatte um SPD-Altkanzler Schröder will die Ampel-Koalition dies neu regeln und gesetzlich festschreiben. Druck der Union weist sie zurück.
Der Vorstand der umstrittenen Klimastiftung Mecklenburg-Vorpommern um Ex-Ministerpräsident Sellering tritt zurück. Nach Angaben von Ministerpräsidentin Schwesig wird der Stiftungsvorstand Ende September geschlossen die Ämter niederlegen. So solle eine vom Landtag gewünschte Auflösung der Stiftung ermöglicht werden.
Nordkorea verstärkt Maßnahmen gegen Corona-Ausbruch
Nordkorea kämpft mit der plötzlichen Ausbreitung der Epidemie. Wie Staatsmedien berichten, wurden nun Soldaten an alle Apotheken in Pjöngjang entsandt. Sie sollen nun Medikamente an die Bevölkerung verteilen.
AfD bei Landtagswahlen: Chrupallas verheerende Bilanz
Nach den erneuten Verlusten bei einer Landtagswahl gerät AfD-Chef Chrupalla immer stärker unter Druck. Ein prominenter radikaler Gegenspieler sondiert bereits die Lage. Von Martin Schmidt.
Asowstal-Kämpfer: Russland lehnt Gefangenenaustausch ab
Rund 260 ukrainische Verteidiger des Asow-Stahlwerks in Mariupol befinden sich in russischer Gefangenschaft. Die Ukraine hofft nun auf einen Gefangenenaustausch - aus Russland kommt Ablehnung. Von Rebecca Barth.
Jetzt läuft
Loading
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Wolkig
Wolkig
17°C
Wind: 7 km/h O
Sonnenaufgang: 5:33 am
Sonnenuntergang: 9:18 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken