Herzlich Willkommen | Mittwoch, 28.10.2020  |

POL-UN: Kamen – Weiterer vollendeter Trickbetrug – erneut wurde Bargeld an eine „Frau Koch“ übergeben

Kamen (ots) – Am Dienstag (29.09.2020) ist es in Kamen erneut zu einem vollendeten Trickbetrug wegen eines vermeintlich an Covid-19 erkrankten Angehörigen gekommen.

Der geschädigte Senior erhielt einen Anruf von einer männlichen Person, die vorgab der Enkel zu sein und auf der Intensivstation zu liegen. Eine Behandlung mit den notwendigen Medikamenten würde nur erfolgen, wenn diese sofort bezahlt werden.

Da der Geschädigte nicht so viel Bargeld im Hause hatte, wurde er von dem Täter angewiesen, nicht aufzulegen und Geld bei seinem Geldinstitut abzuheben.

Als er von dort wieder zurückkehrte, sagte ihm der vermeintliche Enkel, dass eine „Frau Koch“ an der Märkische Straße warte und das Geld in Empfang nehmen wird. Der Senior ging zu Fuß zu der genannten Anschrift und übergab dort eine fünfstellige Bargeldsumme.

Die Mittäterin wird wie folgt beschrieben: etwa 30 Jahre alt, südländisches Aussehen mit kurzen, schwarzen Haaren, schlanke Statur.

Eine Nachbarin des Geschädigten verständigte die Polizei, nachdem der Mann ihr kurz nach der Geldübergabe von der Erkrankung des vermeintlichen Enkels und der Bargeldübergabe erzählt hatte.

Erst nach der Aufforderung durch die eingesetzten Kriminalbeamten, seinen „echten“ Enkel anzurufen, der wohlauf erreicht werden konnte, erkannte der Senior, dass er einem Betrug aufgesessen war.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die am Dienstag (29.09.2020) in der Zeit zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr im Bereich der Märkische Straße zwischen Pröbstingstraße und Hans-Böckler-Straße die beschriebene Frau oder ihr zuzuordnende weitere verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Vera Howanietz Telefon: 02303-921 1154 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4722499 OTS: Kreispolizeibehörde Unna

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Ziemlich sicher ist: Es wird weitere Einschränkungen geben, um das exponentielle Wachstum der Corona-Infektionen zu dämpfen. Welche Maßnahmen sind in welchen Bereichen im Gespräch? Ein Überblick.
Die Forschung an Zukunftstechnologien bringt eine neue Allianz hervor: Daimler und die Google-Tochter Waymo arbeiten auf dem Gebiet des autonomen Fahrens zusammen. Entwicklungsziel: ein selbstfahrender Gigaliner.
Laschet und Söder sprechen sich für weitere Kontaktbeschränkungen aus, ihr Kollege aus Kiel hat sie bereits umgesetzt. Am Tag vor den Bund-Länder-Beratungen zeichnet sich eine gemeinsame Linie ab. Es gibt aber auch grundsätzliche Kritik.
Der wegen seiner Steuerpraktiken in die Kritik geratene Corona-Test-Hersteller Qiagen will weitere Fördergelder vom Land NRW. Noch 2019 vergoldete Qiagen seinem Chef den Abgang mit mehr als 40 Millionen Euro. Von P. Blum und M. Bognanni.
Wie lassen sich die stark steigenden Infektionszahlen noch in den Griff kriegen? Virologe Drosten spricht sich im Podcast "Coronavirus-Update" für einen zeitlich begrenzten Lockdown aus. Denkbar wären auch mehrere kurze Lockdowns.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Regenschauer
11°C
Wind: 29 km/h SSW
Sonnenaufgang: 7:16 am
Sonnenuntergang: 5:08 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung