Herzlich Willkommen | Donnerstag, 21.10.2021  |

POL-UN: Selm – Raub in Wohnung – Seniorin überfallen

Selm (ots) –

Am 02.10.2021 (Sa.) gegen 14.05 Uhr, klingelten eine männliche und eine weibliche Person bei einer 88jährigen Seniorin auf der Lünener Straße in Selm-Bork. Als die Seniorin die Tür öffnete, wurde sie von der weiblichen Person gewaltsam in einen Sessel gedrückt. Des Weiteren wurde die Seniorin von der weiblichen Person weiterhin bedrängt und abgelenkt. Gleichzeitig begab sich die männliche Person in die Wohnung und durchsuchte die Wohnung nach Wertgegenständen. Als die beiden Personen die Wohnung der Seniorin verlassen hatten, stellte die Seniorin fest, dass zumindest eine Schmuckschatulle mit Modeschmuck entwendet wurde. Die beiden Personen konnten lediglich dürftig beschrieben werden: 1. weibliche Person, 25-30 Jahre , mittelblonde Haare, helle Bekleidung, gepflegtes Erscheinungsbild 2. männliche Person, schwarze Bekleidung, dunkle Haare, schlanke Statur

Relevante Hinweise erbittet die Polizei in Werne unter 02389-921-3420 oder 921-0.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Marktbericht: Zu viele Bullen an der Börse?
In den USA sind die Privatanleger so euphorisch gestimmt wie schon lange nicht mehr. Das bedeutet für die weiteren Perspektiven von Dow Jones & Co. nichts Gutes - und könnte auch für den DAX zum Belastungsfaktor werden.
Geplante Tesla-Fabrik: Brandenburg hört Kritiker erneut an
Gegen den geplanten Bau der "Gigafactory" von Tesla in Grünheide gibt es zahlreiche Einwände - das Umweltamt lässt eine Online-Anhörung zum Thema nun wiederholen. Umweltverbände hatten den Ablauf kritisiert.
Liveblog: ++ Geschäfte in Moskau müssen schließen ++
In Moskau müssen alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte, Bars und Restaurants ab dem 28. Oktober schließen, das kündigte Bürgermeister Sobjanin an. Bayern-Trainer Nagelsmann ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Entwicklungen im Liveblog.
Warum Opel-Jobs nach Marokko verlagert werden könnten
Medienberichten zufolge will der Opel-Mutterkonzern Stellantis Stellen aus Rüsselsheim nach Marokko verlagern. Das könnte viel an Personalkosten sparen. Doch Marokko ist auch aus anderen Gründen attraktiv. Von Dunja Sadaqi.
Was hat Stellantis mit Opel vor?
Unruhe in Rüsselsheim: Die französische Konzernmutter Stellantis will angeblich das Opel-Werk ausgliedern und Entwicklungskapazitäten nach Marokko verlagern. Was bedeutet das für Zukunft der Marke Opel?
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Programmtipps
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Klare Nacht
6°C
Wind: 11 km/h WSW
Sonnenaufgang: 8:03 am
Sonnenuntergang: 6:23 pm
Mehr...
 
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung