Herzlich Willkommen | Mittwoch, 28.10.2020  |

POL-UN: Unna – Einsatzbilanz zur Schwerpunktverkehrskontrolle auf dem Ring

Unna (ots) – Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Unna hat am Freitagabend (18.09.2020) eine mehrstündige Schwerpunktverkehrskontrolle zum Thema „Tuning, Drogen, Alkohol und Geschwindigkeit“ auf dem Ring und in den Zufahrtsstraßen in Unna durchgeführt.

Die Einsatzbilanz:

– 6 Fahrzeug-Sicherstellungen zur Begutachtung nach Erlöschen der Betriebserlaubnis – 1 Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis – 1 Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Missachtung des Rotlichts einer Lichtzeichenanlage – 1 Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen nicht vorschriftsgemäßer Sicherung eines Kindes im Kfz – 1 Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahren unter Alkoholeinfluss – 1 Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der Handynutzung am Steuer – 3 Mängelkarten – 2 Verwarnungsgelder wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis – 1 Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis – 88 Verwarnungsgelder wegen Geschwindigkeitsverstößen – 5 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Geschwindigkeitsverstößen (trauriger Spitzenreiter: 82 statt der erlaubten 50 km/h)

Nach mehreren Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern hat die Kreispolizeibehörde Unna diesen Schwerpunktverkehrseinsatz auch zum Schutz der Anwohner vor belästigenden Geräuschimmissionen durchgeführt. Diese Kontrollen können jederzeit und unangekündigt auch in anderen Kommunen des Kreises Unna stattfinden.

Redaktionelle Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten zu diesem Einsatz beantwortet die Pressestelle am Montag (21.09.2020).

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Christian Stein Telefon: 02303-921 1152 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4711152 OTS: Kreispolizeibehörde Unna

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

tageschau © Nachrichtenstream

Ziemlich sicher ist: Es wird weitere Einschränkungen geben, um das exponentielle Wachstum der Corona-Infektionen zu dämpfen. Welche Maßnahmen sind in welchen Bereichen im Gespräch? Ein Überblick.
Die Forschung an Zukunftstechnologien bringt eine neue Allianz hervor: Daimler und die Google-Tochter Waymo arbeiten auf dem Gebiet des autonomen Fahrens zusammen. Entwicklungsziel: ein selbstfahrender Gigaliner.
Laschet und Söder sprechen sich für weitere Kontaktbeschränkungen aus, ihr Kollege aus Kiel hat sie bereits umgesetzt. Am Tag vor den Bund-Länder-Beratungen zeichnet sich eine gemeinsame Linie ab. Es gibt aber auch grundsätzliche Kritik.
Der wegen seiner Steuerpraktiken in die Kritik geratene Corona-Test-Hersteller Qiagen will weitere Fördergelder vom Land NRW. Noch 2019 vergoldete Qiagen seinem Chef den Abgang mit mehr als 40 Millionen Euro. Von P. Blum und M. Bognanni.
Wie lassen sich die stark steigenden Infektionszahlen noch in den Griff kriegen? Virologe Drosten spricht sich im Podcast "Coronavirus-Update" für einen zeitlich begrenzten Lockdown aus. Denkbar wären auch mehrere kurze Lockdowns.

LivePlayer

Radio einschalten

Jetzt läuft

Loading...
Loading...

Sauerlandwetter

Unser Wetter im Sauerland
 

Regenschauer
11°C
Wind: 29 km/h SSW
Sonnenaufgang: 7:16 am
Sonnenuntergang: 5:08 pm
Mehr...
 

Die letzten 10 Titel

Loading...

Programmtipps

Studiohotline

Windrichtung