Herzlich Willkommen | Dienstag, 19.01.2021  |

POL-UN: Unna – Verdächtiger Brief löst dritten Tag in Folge Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr in Kindertagesstätte aus – Umschlaginhalt: Rechnung

Unna (ots) – Den dritten Tag in Folge hat am Mittwoch (13.01.2021) ein verdächtiger Brief einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr in einer Kindertagesstätte im Kreis Unna ausgelöst.

Weil sich ein adressierter Brief ohne Absender „komisch“ angefühlt habe, informierte eine Mitarbeiterin der Einrichtung in der Straße Zum Osterfeld in Unna gegen 15.15 Uhr die Polizei und deponierte den Umschlag, den sie ungeöffnet ließ, draußen. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Melderin im Objekt bis zum Vorliegen des Untersuchungsergebnisses, für das wie bereits am Montag (11.01.2021) in Unna und am Dienstag (12.01.2021) in Holzwickede die Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund angefordert wurde, isoliert. Zwei weitere Personen, die sich im Gebäude aufgehalten haben, durften den Kindergarten verlassen, da sie mit dem Brief nicht in Kontakt gekommen sind. Kinder waren nicht anwesend.

Das Ergebnis der Analyseeinheit der Dortmunder Feuerwehr: Im Umschlag befand sich eine handelsübliche Rechnung.

Redaktionelle Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten zu dieser Pressemitteilung beantwortet die Pressestelle am Donnerstag (14.01.2021) zu den üblichen Bürozeiten.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Christian Stein Telefon: 02303-921 1152 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4811547 OTS: Kreispolizeibehörde Unna

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
Bund-Länder-Treffen zu Corona: Experten drängen auf Verschärfungen
Vor ihrer Besprechung haben sich Kanzlerin Merkel und die Länderchefs Rat von Experten eingeholt. Ihr Votum ist eindeutig: Lockdown nicht nur verlängern, sondern auch verschärfen. Die Frage ist nun - inwiefern? Von Kai Küstner.
USA will erste Sanktionen wegen Nord Stream 2 verhängen
Bislang haben die USA nur gedroht, gegen den Bau der Gas-Pipeline Nord Stream 2 vorzugehen. Unmittelbar vor dem Ende der Trump-Regierung kommen nun die ersten Strafmaßnahmen - gegen ein russisches Verlegeschiff.
Conte übersteht Vertrauensabstimmung im Abgeordnetenhaus
Nach dem Koalitionsbruch in Italien hat Ministerpräsident Conte die Vertrauensabstimmung in der Abgeordnetenkammer gewonnen. Vor der schwierigeren zweiten Abstimmung im Senat wirbt er nun um neue Bündnispartner.
Nach 23 Todesfällen überarbeitet Norwegen die Covid-19-Impfrichtlinien
Das Norwegische Institut für Öffentliche Gesundheit hat seine Richtlinien für die Covid-19-Impfung überarbeitet und erweitert - und zwar für hochbetagte Senioren, die unter Vorerkrankungen leiden. Von Ralph Sina.
Bundesländer melden weitere Corona-Infektionen für Montag
Das RKI meldete am Morgen zunächst 7141 Neuinfektionen - den niedrigsten Wert seit Ende Oktober. Inzwischen haben Rheinland-Pfalz und Bayern Daten nachgeliefert. Damit stieg die Zahl der neuen Fälle bundesweit auf knapp 8800.
Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
 

Stark bewölkt
4°C
Wind: 25 km/h SW
Sonnenaufgang: 8:24 am
Sonnenuntergang: 4:56 pm
Mehr...
 
Programmtipps
Die letzten 10 Titel
Loading...
Studiohotline

Windrichtung