Herzlich Willkommen | Freitag, 03.12.2021  |

POL-UN: Unna- versuchter Raub in Wohnung – Täter gaben sich als Paketboten aus

Unna (ots) – Am Donnertag (24.06.2021) klingelten gegen 19.40 Uhr zwei als Paketboten getarnte Männer an der Haustür eines Ehepaares an der Lessingstraße. Als die 66-jährige Geschädigte die Tür öffnete, wurde sie von einem Täter in den Flur geschoben und an die Wand gedrückt. Als die Frau schrie, wurde der 67-jährige Ehemann, der sich gerade in der Küche befand, aufmerksam und kam seiner Frau zu Hilfe. Die überraschten Täter flüchteten daraufhin, zusammen mit einer weiteren, bisher nicht bemerkten männlichen Person vom Tatort. Die Frau wurde bei dem tätlichen Angriff leicht verletzt.

Im Rahmen der anschließenden Fahndung konnte unverzüglich ein Tatverdächtiger, der mit einem PKW flüchtete, angetroffen und festgenommen werden. In Tatortnähe wurde der 2.Tatverdächtige mit einer weiteren Personen festgestellt werden, als sie in ein Taxi stiegen. Auch diese Personen wurden vorläufig festgenommen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Dortmund wurden die beiden Haupttäter am Freitagnachmittag einem Haftrichter beim Amtsgericht Unna zugeführt. Gegen beide wurde eine Untersuchungshaft angeordnet. Es handelt sich um zwei polizeibekannte Brüder im Alter von 41 und 43 Jahren aus Rheine.

Die Polizei in Dortmund hat am Donnerstag einen ähnlichen Sachverhalt gemeldet. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Ein Zusammenhang mit dieser Tat wird geprüft.

Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

Zeugen, die weitere Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Unna unter Rufnummer 02303 921-3120 oder 921-0.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Vera Howanietz Telefon: 02303-921 1154 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

tageschau © Nachrichtenstream
"Wellenbrecher" ist das "Wort des Jahres" 2021
Die Corona-Pandemie hat erneut die Wahl zum "Wort des Jahres" bestimmt. Mit "Wellenbrecher"entschied sich die Gesellschaft für deutsche Sprache für einen Begriff, der auch für einen positiven Ausblick stehen soll. Von Joscha Bartlitz.
Nagel als möglicher Weidmann-Nachfolger gehandelt
Die Entscheidung über den Spitzenposten bei der Deutschen Bundesbank könnte bald fallen. Laut einem Zeitungsbericht läuft es offenbar auf Volkswirt Joachim Nagel hinaus.
Lira-Krise: Mehr als 21 Prozent Inflation in der Türkei
Die schlechten Nachrichten für die türkische Wirtschaft reißen nicht ab. Laut Statistikbehörde ist die Inflation nochmals gestiegen. Und erneut muss die Notenbank des Landes intervenieren. Von Karin Senz.
Ehemaliger Fußballnationalspieler Horst Eckel ist tot
Horst Eckel war der letzte noch lebende "Held von Bern", der legendären Fußballnationalmannschaft von 1954. Nun ist der einstige Weltmeister im Alter von 89 Jahren gestorben.
Französische Kampfjets für Vereinigte Arabische Emirate
Frankreich wird 80 Kampfflugzeuge und zwölf Hubschrauber an die Vereinigten Arabischen Emirate verkaufen. Die Vereinbarung hat einen Umfang im zweistelligen Milliardenbereich.
Tagesschau Aktuell ©
Sauerlandwetter
Unser Wetter im Sauerland
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
3°C
Wind: 25 km/h SW
Sonnenaufgang: 8:15 am
Sonnenuntergang: 4:23 pm
Mehr...
 
Jetzt läuft
Loading...
Loading...
Gleich
Loading
Titelliste
Loading
Programmtipps
Studiohotline

0 23 73 - 176 99 39

Windrichtung