POL-UN: Werne, Münsterstraße, mangelnder Sicherheitsabstand lässt Kradfahrer zu Fall kommen

Werne (ots) –

Am Freitag, den 08.07.2022, gegen 13:45 Uhr kam es in Werne Münsterstraße ca. 30m vor der Einmündung zum Kasemannweg in Fahrtrichtung Werne zu einem Verkehrsunfall, unter Beteiligung eines 64 jährigen Motorradfahrers aus Werne.

Die Unfallstelle befindet sich außerhalb geschlossener Ortschaften, die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 100 km/h.

Der Motorradfahrer fuhr hinter einem Lkw, eines 47 jährigen Mannes aus Lünen, in Fahrtrichtung Werne.

Als unvermittelt ein entlaufenes Ferkel die Fahrbahn kreuzte und der Lkw Fahrer stark abbremsen musste, um eine Kollision zu vermeiden, verlor der Motorradfahrer, mangels Sicherheitsabstand, die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zu Fall.

Es kam nicht zu einer Kollision mit dem Lkw. Trotzdem kam es durch den Sturz zu Personen-/ und Sachschaden. Der Motorradfahrer musste vorsorglich mittels Rettungswagen dem Krankenhaus Werne behandelt werden. Das Krad musste abgeschleppt werden.

Das entlaufene Ferkel wurde in einem nahegelegenen Feld angetroffen und seinem Besitzer übergeben.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna Pressestelle Telefon: 02303-921 1150 E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten: Kreispolizeibehörde Unna Leitstelle Telefon: 02303-921 3535 Fax: 02303-921 3599 E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch interessieren …